Detlef Soost: Für 2020 hat er gleich zwei Vorsätze

Neues Jahr, neue Vorsätze - auch bei Detlef Soost. Im Interview verrät der Tänzer, in welchem Lebensbereich er noch besser werden möchte.

Detlef Soost hat seine Ziele für das neue Jahr schon gesteckt

Der Titel von Detlef Soosts (49) neuem Buch "Scheiß drauf, mach's einfach" lässt keine Fragen offen. Der Tänzer und Choreograf ist für seine unverblümte Direktheit bekannt. Wie man seine Ziele konsequent verfolgt und schließlich auch erreicht, ist ihm bewusst. Kein Wunder, findet er Neujahrvorsätze "grundsätzlich gut", wenn aber auch "ein bisschen trügerisch", wie er im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news erklärt.

Seiner Meinung nach würden "97 Prozent, die sich im neuen Jahr etwas vornehmen", ihre Vorsätze "nach 14 Tagen wieder in die Tonne schmeißen" und so weitermachen wie bisher. Wie man dieser Negativtendenz entgegenwirken kann? Soost meint: "Die Entscheidung, etwas ändern zu wollen, sollte man wirklich für sich selbst treffen und es dann auch durchziehen." Auch er habe Ziele für das neue Jahr.

Gerda Lewis

Ex-"Bachelorette" hat Streit mit ihren Freundinnen

Gerda Lewis
Gerda Lewis meldet sich unter Tränen auf Instagram bei ihren Fans.
©Gala

Daran will Detlef Soost 2020 arbeiten

Seit 2012 ist der einstige "Popstars"-Coach mit der dänischen Sängerin Kate Hall (36) verheiratet, mit der er eine Tochter hat. Zwei weitere Kinder stammen aus einer früheren Beziehung. Soost legt großen Wert auf die gemeinsame Zeit mit der Familie. 2020 sei es daher sein "wichtigstes Ziel", "ein noch engeres Verhältnis mit meinen Kindern, meiner Frau und meiner Familie" zu haben. Er wolle "ein guter Vater und Ehemann" sein.

Damit aber nicht genug. Auch an seinem ökologischen Fußabdruck möchte der 49-Jährige arbeiten. "In der Vergangenheit habe ich mich noch nicht ganz so Greta-Thunberg-mäßig verhalten", gesteht er. Sein Vorsatz für das neue Jahr daher: "Ich möchte und werde mich in meinem Umweltverhalten verbessern."

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche