Ana Ivanovic im Exklusiv-Interview: "Unser erstes richtiges Zuhause"

Zum ersten Mal nach der Hochzeit mit Bastian Schweinsteiger spricht der Tennis-Star öffentlich über Privates.

Ana Ivanovic

Als sie vor zwei Wochen das erste Mal nach ihrem Rücktritt im Dezember 2016 wieder Tennis spielte, war das "just for fun". Die ehemalige Nummer eins der Weltrangliste hat heute andere Prioritäten. Ana Ivanovic wurde vergangenes Wochenende in Baden-Baden bei den GALA SPA AWARDS als "Beauty Idol 2017" für ihre inspirierende Arbeit ausgezeichnet. Die 29-Jährige vermittelt nämlich mehr als vier Millionen Fans auf ihren Social-Media-Kanälen begeistert einen bewussten und genussvollen Lebensstil.

Darüber, wie die schöne Brünette in der realen Welt tickt, weiß man wenig, das Ehepaar Schweinsteiger genießt sein Glück gern abseits der Öffentlichkeit.
GALA traf die Serbin in ihrer Suite im "Brenners Park-Hotel & Spa" zum exklusiven Interview.

Wie darf ich Sie ansprechen: Frau Ivanovic oder Frau Schweinsteiger?

Ich hatte bisher noch keine Zeit, meinen Namen ändern zu lassen. Offiziell heiße ich noch Ivanovic, aber ich werde ihn ändern. (lacht)

Ana Ivanovic

Was hilft Ihnen, sich nach dem Rückzug aus dem Sport auf das neues Leben einzulassen?

Ehrlich gesagt, fühlt es sich gar nicht so viel anders an, ich bin ja immer noch unterwegs für meine Business-Termine mit meinen Partnern. Außer vielleicht, dass es jetzt etwas weniger stressig ist. Und mit Abstand wird einem bewusst, wie hart das vorherige Leben war. Wie viel ich opfern musste, wie viel ich dafür arbeiten musste, um an die Spitze zu kommen. Woche für Woche zu kämpfen, während die Menschen einen beurteilen oder kritisieren und genau schauen, was man macht. Das ist nicht einfach. Nachdem ich das so lange Jahre hatte, ist es schön, jetzt anders zu leben. Ich genieße das.

Was wird das Tennis ersetzen?

Mein Sport war ein bedeutender Teil meines Lebens, und ich bin sehr glücklich darüber, diese Chance gehabt zu haben. Aber jetzt bin ich aufgeregt, was als Nächstes kommt. Ich will weiter arbeiten, ich möchte neue Möglichkeiten zum Beispiel im Beauty-Business entdecken, ich bin neugierig und möchte lernen. Ich werde sicher auch weiter Kontakt zu den Kollegen halten, die auf Tennis-Tour sind. Aber ich möchte jetzt etwas Neues beginnen.

Sie zeigen auf Ihrem Instagram-Account Fotos und Tipps zu Healthy Food und Beauty-Produkten. Woher nehmen Sie die Inspiration?

Ich bin mein ganzes Leben gereist, hatte die Chance, viele Länder und unterschiedliche Kulturen zu erleben, ich konnte mit so vielen Menschen sprechen. Auf diese Weise habe ich spannende Tipps und auch Ideen bekommen, was man genießen könnte. Das versuche ich jetzt mit den Menschen zu teilen. Ich denke, wir sind zwar Individuen, aber es verbindet uns, dass wir alle auf uns achten möchten.

Yes!!! Avocado addict!! #Nutrition #AnaHealthyLiving #PowerFood

A post shared by Ana Ivanovic (@anaivanovic) on

Was gehört für Sie zu einer gesunden Ernährung?

Balance! Es gibt Menschen, die mögen lieber Fisch oder Fleisch, andere sind Vegetarier. Wichtig ist, nicht einfach nach irgendetwas Essbarem zu greifen, sondern eine bewusste Balanceaus Kohlenhydraten, Eiweiß und Fetten zu erreichen. Gute Fette natürlich. Nicht Chips, Schokolade oder so etwas (lacht), ich esse zum Beispiel sehr gern Avocados und Nüsse. Und ich nehme meine Kohlenhydrate morgens zu mir, dann kann ich sie den Tag über verbrennen. Aber bitte nicht falsch verstehen, ich esse auch Schokolade. (lacht)

Sie kochen gern selbst, wer hat Ihnen das beigebracht?

Ich habe immer meiner Großmutter und meiner Mutter dabei zugeschaut. In Serbien, wo ich ja aufgewachsen bin, hatten wir eine Tradition: Sonntags war Familientag. Da haben wir alle zusammen gegessen an einer großen Tafel – auch mit den Großeltern. Und weil ich schon als Kind sehr neugierig war, habe ich bei den Vorbereitungen genau aufgepasst. Auch Weihnachten, wenn gebacken wurde. Ich war immer mittendrin und wollte helfen. Was immer auch passierte, ich wollte es wissen. (prustet laut los)

Kocht bei Ihnen zu Hause auch mal Ihr Mann?

Nein, das bin meist ich. (grinst)

Ana Ivanovic

Sie haben einen herrlich getönten Teint, sind Markenbotschafterin für die Sonnenschutzlinie von "Shiseido". Wie lange bleiben Sie in der Sonne?

In meinem Sport habe ich sehr viele Stunden in der Sonne verbracht, da ist guter Schutz sehr wichtig. Ich bin sehr glücklich, mit Shiseido einen Partner zu haben, der mit der "Wet-Force-Linie" einen Sonnenschutz entwickelt hat, der super zu mir passt. Normale Sonnencremes sind mir in die Augen gelaufen, wenn ich angefangen habe zu schwitzen. Oder die Cremes ließen den Schläger in der Hand rutschen. "Wet-Force" wirkt dagegen am besten, wenn man schwitzt, weil die Haut die Creme dann absorbiert.

Welche Kosmetika benutzen Sie immer?

Diesen Sonnenschutz und Lipgloss.

Welche Farbe?

Ich habe so viele, aber ich mag am liebsten "Café Rouge".

Was lieben Sie in der Mode?
Ich mag es klassisch, einfache Eleganz. Ich finde, weniger ist mehr. Wichtig ist, dass ich mich in der Mode wohlfühle, dann sehe ich auch besser aus. Ich probiere auch gern neue Trends, aber auf keinen Fall alle.

Und was tragen Sie zu Hause?

Immer Socken, sogar im Sommer. (lacht) Und meist Leggings und einen Hoody oder ein einfaches Shirt. Alles, was gemütlich ist.

Haben Sie mehr Schuhe oder Handtaschen?

Mehr Schuhe. Nachdem ich jahrelang nur Tennisschuhe getragen habe, genieße ich es jetzt, auch in High Heels zu steigen, aber die dürfen nicht mehr als Acht Zentimeter-Absätze haben. Zehn oder zwölf Zentimeter sind mir zu unbequem.

Welchen Sport treiben Sie jetzt?

Ich versuche, jeden Tag ein bisschen Yoga zu machen. Auch wenn es nur 15 Minuten sind, einfach um meinen Körper zu erfrischen. Ich liebe es, den Tag so zu beginnen. Work-out mache ich auch, ich mag aber nicht länger als eine Stunde am Stück in einem Gym sein. Ich laufe da etwas, mache ein bisschen was mit Gewichten. Nur um fit zu bleiben und um mein Essen danach genießen zu können.

Als aktive Tennisspielerin sind Sie um die ganze Welt gereist, fehlt Ihnen das?

Ich vermisse es schon, an den tollen sonnigen Plätzen zu sein. Aber es ist auch sehr schön für mich, mal an einem Ort bleiben zu können. Ich hatte nie in meinem Leben etwas, was ich mein Zuhause nennen konnte. Darauf freue ich mich sehr.

Das wird jetzt Chicago sein.

Ja, wir sind schon ganz aufgeregt. Das wird unser erstes richtiges Zuhause. Ich habe immer gesagt, ich bin ein Gipsy, habe schon überall gewohnt. Für mich ist es deshalb etwas ganz Besonderes, immer wieder an den einen Ort zurückzukommen.

On my way to Chicago with @anaivanovic!

A post shared by Bastian Schweinsteiger (@bastianschweinsteiger) on

Chicago here we come!!! #moving @bastianschweinsteiger

A post shared by Ana Ivanovic (@anaivanovic) on

Haben Sie schon ein Haus in Chicago gefunden?

Nein, nein. Wir waren bisher noch gar nicht dort.

Sie sind Unicef-Botschafterin. Was bedeutet Ihnen diese Arbeit?

Sehr viel. Das ist auf jeden Fall etwas, das ich ausweiten möchte. Wir haben in Serbien ein Programm entwickelt, "Schule ohne Gewalt", was sehr gut funktioniert hat. Das ist jetzt an der Schule beendet und soll nun für Kindergärten eingesetzt werden. Es ist berührend zu erfahren, wie man Kindern auf diese Weise helfen kann.

Sie mögen Kinder?

Ja, ich liebe Kinder.

Wünschen Sie sich eigene Kinder?

Ja, aber alles hat seine Zeit. Meine Karriere war lang und sehr hart. Ich denke, es ist wichtig, dass ich auch eine Zeit für mich selber habe. Aber auf jeden Fall möchte ich in der Zukunft Kinder haben.

Wann sind Sie wirklich glücklich?

Wenn ich umgeben bin von den Menschen, die ich liebe. Egal, wo oder wie, nur mit ihnen zusammen zu sein reicht mir. Ich war schon als junger Mensch oft allein unterwegs, ohne meine Familie. Das fiel mir nicht leicht. Deshalb bedeuten mir diese Momente sehr viel.

Ana Ivanović + Bastian Schweinsteiger

Die schönsten Bilder ihrer Hochzeit

Das frisch vermählte Paar verlässt Venedig. Noch ist nicht bekannt, wo Bastian und Ana ihre Flitterwochen verbringen werden.
Lukas und Monika Podolski posten ein Bild von den Hochzeits-Feierlichkeiten auf Facebook.
Verliebte Blicke: Auf dem Weg zur Hochzeitsparty nach der kirchlichen Trauung haben Ana Ivanovic und Bastian Schweinsteiger nur Augen füreinander.
Umrahmt von 300 Gästen hilft Bastian Schweinsteiger seiner schönen Braut ins Wassertaxi, mit dem die Frischverheirateten nach der Trauung zur Hochzeitsparty gebracht werden.

26


Mehr zum Thema

Star-News der Woche