Wayne Carpendale Tränen bei der finalen Folge von "Der Landarzt"

Seit 1986 gab es die ZDF-Serie "Der Landarzt". Wayne Carpendale (36) war seit Staffel Nummer 18 als Dr. Jan Bergmann mit an Bord. Nun ist auch für ihn Schluss. Als diese Fernseh-Ära zu Ende ging, traf ihn das sehr, doch er blickt auch in die Zukunft.

Bei den Dreharbeiten zur letzten Folge von "Der Landarzt" hatte am Ende nicht nur Wayne Carpendale mit den Emotionen zu kämpfen, wie er in einem Interview mit der Nachrichtenagentur "dpa" gesteht. "Als das ganze Team nach meiner letzten Szene applaudierte und wir uns mit Tränen in den Augen in die Arme fielen, ging für mich ein fünfjähriges Kapitel zu Ende." Doch da der Schauspieler "erst" für die jüngsten fünf Staffeln engagiert worden war, ging es ihm nicht ganz so nahe wie einigen anderen Team-Mitgliedern. Für diese Leute sei "noch eine ganz andere Welt" zusammen gebrochen, so Carpendale.

Der frühere "Unter uns"-Darsteller habe seine Rolle in "Der Landarzt" allerdings von Anfang an nicht als die letzte seiner Schauspielerkarriere gesehen, wie er weiter erzählt. "Ich wusste, dass es ein langfristiges Engagement sein würde, als ich 2007 die Rolle von Dr. Jan Bergmann annahm, aber ich wusste auch, dass mein primäres Ziel nicht sein würde, Rekorde zu brechen, etwa die 16 Jahre meines Vorgängers Walter Plathe zu übertrumpfen." Mit 36 Jahren stehen ihm schließlich noch alle Türen offen.

Die finale Folge von "Der Landarzt" trägt den Titel "Einsturzgefahr" und wird am Freitag, 17. Mai, ab 19.25 Uhr im ZDF ausgestrahlt.

CF


Mehr zum Thema


Gala entdecken