Leslie Clio

Leslie Clio

"In meinen Liedern reflektiere ich einfach, was mich beschäftigt, Dinge, die einen am Ende trotzdem stark machen. Es dreht sich alles irgendwie um Herzschmerz. Es ist ein unerschöpfliches Meer. An jedem Strand findet man ungeknackte Muscheln." Das sind die Worte einer jungen Frau, die nichts mehr liebt als Musik machen. Leslie Clio schüttet auf der Bühne ihr Herz aus und wird dafür belohnt.

Mehr...

Leslie Clio begeistert mit modernem Retro-Pop

Die Sängerin Leslie Clio hat die Musik quasi mit der Muttermilch aufgesogen. Leslies alleinerziehende Mutter ist ein großer Musikfan und nahm ihre kleine Tochter ständig mit auf Konzerte. Kein Wunder also, dass Leslie Clio bereits im zarten Alter von fünf Jahren selbst auf der Freilichtbühne im Hamburger Stadtpark stand und sang.


Leslie Clio startet als Sängerin durch


Nach dem Abitur wollte die musikbegeisterte junge Frau aber erst mal die Welt sehen und reiste nach Indien. Zurück in Deutschland ließ sie ihre Heimat Hamburg hinter sich und siedelte nach Berlin über, wo sie ihre Gesangskarriere ernsthaft in Angriff nahm. Und tatsächlich: Es hätte nicht besser laufen können. In der Hauptstadt traf sie Nikolai Potthoff, Gitarrist der Indie-Band "Tomte", der sich ihrer annahm und die ersten beiden Songs "Told You So" und "I Couldn't Care Less", sowie Leslies Debütalbum "Gladys" produzierte.


Leslies moderner Pop mit einem Hauch Retro kam gut an, es ging schnell bergauf für die Sängerin. 2014 wurde sie in der Kategorie  "Beste Künstlerin National" für einen Echo nominiert, ging allerdings leer aus. Doch Leslie Clio hatte schon wieder nur ihre Musik im Kopf und arbeitete mit einem neuen Produzententeam, das bereits mit "Placebo", Lykke Li und "Franz Ferdinand" gearbeitet hat, fieberhaft an ihrem neuen Album "Eureka".


Nach "Eureka" und der ersten Singleauskopplung "My Heart Ain't That Broken" nahm Leslie erstmal eine mehrmonatige Auszeit und ließ sich auf Hawaii die Sonne auf den Bauch scheinen. Zurück in Deutschland nahm sie ihr drittes Album "Purple" in Angriff, das 2017 erschien.


Leslie Clio bei "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert"


Einem größeren Fernsehpublikum wurde Leslie Clio im folgenden Jahr bekannt. 2018 nahm sie an der VOX-Show "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" teil. Gemeinsam mit der Schlagersängerin Mary Roos, dem irischen Musiker Rea Garvey, der "Wir sind Helden"-Frontfrau Judith Holofernes, dem "Revolverheld"-Sänger Johannes Strate und dem "Alphaville"-Star Marian Gold wurde sie von Gastgeber Mark Forster zum Musizieren nach Südafrika eingeladen.