Konny Reimann Gar keine Lust auf "Pool Champions"?

Konny Reimann
© CC/wikipedia/6eck
Deutschlands Vorzeige-Auswanderer Konny Reimann (57) hat anscheinend wenig Lust auf die neue RTL-Show "Pool Champions - Promis unter Wasser". Bei Markus Lanz (44) sagte er, dass er immer "für irgendwelchen Blödsinn" eingeladen werde.

USA-Auswanderer Konny Reimann, der es dank der "Auswanderer"-Doku "Goodbye Deutschland!" zu einer gewissen Prominenz gebracht hat, zeigte sich wenig begeistert von seiner Teilnahme bei der RTL-Show "Pool Champions - Promis unter Wasser". Als Markus Lanz ihn fragte, ob er denn wirklich bei so einer verrückten Wassershow mitmache, antwortete der Auswanderer gequält: "Ja, ich mache bei 'Pool Champions' mit."

So richtige Vorfreude will bei Konny Reimann offenbar nicht aufkommen. "Irgendwie glauben die immer, die müssen mich immer einladen für irgendwelchen Blödsinn. Andere Leute denken sich das aus und ich muss das machen", sagte er Markus Lanz. Das klingt nicht so, als ob der Texaner glücklich darüber wäre, sich mit Promis wie Ex-"Bachelor" Jan Kralitschka (36), "GZSZ"-Darsteller Thomas Drechsel (26), Moderator Carsten Spengemann (40) oder Party-Schlagersängerin Antonia aus Tirol (33) im Pool zu tummeln.

"Pool Champions - Promis unter Wasser" ist eine Art "Let’s Dance" in Nass. Zehn Promis treten in verschiedenen Disziplinen wie Synchronschwimmen oder Turmspringen gegeneinander an und müssen sich anschließend dem Votum einer prominent besetzen Jury und der Zuschauer stellen. Wer die wenigsten Punkte bekommt, fliegt raus. Aber auch wenn Konny Reimann wenig Einsatzfreude an den Tag legt, er hat immerhin zugesagt - und muss es nun ausbaden. "Pool Champions - Promis unter Wasser" startet am 21. Juni auf RTL.

CF


Mehr zum Thema


Gala entdecken