Jürgen Milski: Lach-Verbot bei "Let's Dance"

Seinen ersten Tanz bei "Let's Dance 2013" hat Ex-"Big Brother"-Star Jürgen Milski eher schlecht als recht über die Bühne gebracht. Damit er beim nächsten Mal besser ist, zieht Tanzpartnerin Oana Nechiti nun andere Seiten auf

Vorbei die Zeit der Späße und Albereien - die Profitänzerin fordert von dem Moderator Ernsthaftigkeit und Disziplin. "Die ersten drei Wochen, die wir zusammen trainiert haben, waren viel mit Spaß, viel mit Lachen, viel mit Blödsinn, jetzt hat sie drei, vier Schüppchen draufgelegt", hat auch Jürgen Milski gemerkt. Im Gespräch mit RTL erklärte Oana, was auf den Moderator zukommt. "Lachverbot, Spaßverbot, also das auf jeden Fall auf die zweite Reihe, weil in der ersten Linie steht für mich jetzt erst mal Konzentration und Vollgas geben."

Ein Lach-Verbot bei "Let's Dance 2013" dürfte besonders für Spaßvogel Jürgen Milski hart sein, schließlich ist der eine rheinische Frohnatur und lacht so manchen falschen Schritt gerne mal weg. Bei der Jury kam das aber schon bei der ersten "Let's Dance 2013"-Folge nicht sonderlich gut an. "Ich habe viel gelacht, aber diplomatisch gesagt: Der Auftritt war eine mittlere Katastrophe", urteilte Juror Jorge Gonzalez (45). Am Freitag, 12. April, soll Jürgen Milski einen Quickstep aufs Parkett legen. Dann wird sich zeigen, ob das Lach-Verbot wirkt…

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche