VG-Wort Pixel

Franziska Knuppe Model gibt erfolgreiches Schauspieldebüt


Da kann sich Franziska Knuppe (38) selbst auf die Schulter klopfen - in der ersten TV-Rolle hat sich das Model wacker geschlagen. Und die Einschaltquoten, die der ZDF-Krimi "Einsatz in Hamburg - Mord an Bord" am Samstag erzielte, können sich ebenfalls sehen lassen.

Wie die "Bild" berichtet, sahen knapp sieben Millionen Zuschauer am 9. Februar zu, als es Franziska Knuppe in dem Krimi an den Kragen ging. In ihrer Rolle als Sängerin unterhielt sie zunächst die Gäste eines Kreuzfahrtschiffes und wurde dann ermordet. Für die 38-Jährige war es der erste Ausflug vor die TV-Kameras, doch dank ihres Modeljobs bestand sie ihr Schauspieldebüt mit Bravour.

"Auf Laufstegen, bei Fototerminen und in Werbefilmen habe ich wirklich Disziplin gelernt, da muss ich auch alles geben. Wiederholungen und viele Einstellungen machen mir nichts aus", erklärte sie der "Bunten". Die Arbeit für den TV-Krimi hat ihr so gut gefallen, dass es nicht ihre letzte Rolle gewesen sein soll. "Ich habe Blut geleckt!", sagte sie der "Bild". Doch ein großer Filmstar wird aus ihr dennoch nicht werden. "Aber natürlich bin ich so realistisch, dass ich weiß, dass die Filmwelt nicht auf mich gewartet hat", fügte Franziska Knuppe hinzu.

Generell fällt ihr das Modeln anscheinend etwas einfacher - schließlich hat sie darin auch schon jede Menge Erfahrung. Bei der Schauspielerei gab sie im Gespräch mit der "Bild" zu bedenken: "Was ich mir schwer vorstellen kann, ist, dass man drei Monate in einer Rolle bleibt. Besonders, wenn es sehr dramatisch wird mit viel Tränen und Herzschmerz. Das nimmt einen nervlich bestimmt sehr mit."

CF


Mehr zum Thema


Gala entdecken