Felix von Jascheroff "GZSZ"-Dreier wäre für ihn privat schwierig


Die "GZSZ"-Stars Felix von Jascheroff (30) und Daniel Fehlow (38) haben es derzeit in der Daily Soap mit den Folgen ihrer gescheiterten Dreiecks-Beziehung zu tun. Privat wäre eine solche Ménage-à-trois nicht so glimpflich ausgegangen, spekulieren die Schauspieler.

Weil Pia, gespielt von Isabell Horn (29), sich nicht entscheiden konnte, mit wem sie zusammenleben will, ging sie mit John alias Felix von Jascheroff und Leon alias Daniel Fehlow eine Dreiecks-Beziehung ein. Doch so harmonisch, wie sich die drei eine Ménage-à-trois vorstellten, wurde es dann doch nicht. Immerhin haben sich John und Leon nach all den Streitereien wieder als Freunde versöhnt. Außerhalb des Serienkosmos wäre das allerdings anders gelaufen, glaubt Felix von Jascheroff in einem Special-Video auf der "GZSZ"-Homepage.

"So eine Geschichte privat, das wäre, glaube ich, nicht so positiv ausgegangen, wie es hier so der Fall ist. Ich glaube, da hätten sich die Wege in komplett andere Richtungen begeben", berichtet Felix von Jascheroff. Und weiter: "Also privat so eine Dreiecksgeschichte, und dann trennt sich deine Freundin, weil sie für den anderen da sein will. Also, nein, da hätte ich jetzt nichts mehr zu sagen."

Der etwas ältere Daniel Fehlow sieht die Sache allerdings gelassener als sein "GZSZ"-Kollege: "Man ist ja auch erwachsener geworden und wenn man dann darüber spricht und die Leute versteht, stellt sich die Frage, wie viel ist einem die Freundschaft wert und wie viel ist einem die Beziehung mit der Frau wert und inwieweit kann man da Lösungen finden." Mit seinem besten Freund wegen einer Frau für den Rest des Lebens zu brechen, das käme für Daniel Fehlow und Felix von Jascheroff aber auf keinen Fall in Frage.

CF


Mehr zum Thema


Gala entdecken