VG-Wort Pixel

David Garrett "Echo 2013"-Gewinner liebt seine Probleme


Star-Violinist und "Echo 2013"-Gewinner David Garrett (32) scheint als Kind kaum Probleme gehabt zu haben - und deshalb liebt er die Schwierigkeiten im Erwachsenenleben umso mehr. Außerdem gebe es so etwas wie die Pubertät überhaupt nicht. Dies und vieles mehr ließ Garrett in einem aktuellen Interview verlauten.

David Garrett hat gerade beim "Echo 2013" abgeräumt und den Preis in der Kategorie "Rock/Pop National" gewonnen. Auch das nächste Album ist bereits am Start. Ein so beschäftigter Musiker hat im täglichen Leben doch sicher auch mit vielen Problemen zu kämpfen, oder? Nicht David Garrett! Er genießt die Herausforderungen, die das Leben ihm stellt, wie er in einem Interview mit der "Berliner Morgenpost" erklärt. "Ich liebe Probleme, ich umarme Probleme, ohne Probleme ist das Leben doch langweilig. Das Geile an Problemen ist doch, dass man an ihnen herumbasteln kann!"

Das mag dem einen oder anderen unverständlich vorkommen. Doch bei diesem Statement des "Echo 2013"-Gewinners spricht der Musiker in David Garrett, der jedes Lied perfekt spielen will. "Es gibt ein Stück, du willst dich verbessern und musst den Weg der perfekten Problembewältigung finden", erklärt der Künstler. Selbst, wenn er kein Problem mit einem Werk hat, versuche er es immer "weit runder und schöner hinzubekommen".

Der Ausnahme-Violinist in Garrett machte sich schon früh bemerkbar. Mit 14 Jahren wurde er bereits beim renommierten Plattenlabel "Grammophon" unter Vertrag genommen. Dadurch verpasste das Wunderkind einen großen Teil seiner eigenen Kindheit. Auch von pubertären Problemen will er nichts gemerkt haben. "Ich habe das emotional nicht so durchlebt, wie es andere getan haben", erklärt der Musiker, "Ich glaube, so etwas wie Pubertät gibt es gar nicht. Die Eltern reden das den Kindern ein."

Wie sich David Garretts Musikkünste im zarten Alter von 14 Jahren anhörten, können seine Fans auf dem neuen Album "14" erleben, das Stücke aus dem Jahr 1995 enthält - die ersten Schritte eines Ausnahmetalents.

CF


Mehr zum Thema


Gala entdecken