"Let’s Dance 2013" Balian Buschbaum chancenlos gegen Sila Sahin


Leichtathletiker Balian Buschbaum (32) konnte die "Let’s Dance 2013"-Jury mit seinem Paso Doble nicht überzeugen, während "GZSZ"-Star Sila Sahin (27) mit Lob überschüttet wurde.

Für die "Let’s Dance 2013"-Kandidaten standen am vergangenen Freitag die Tanzstile Paso Doble und Wiener Walzer auf dem Programm, außerdem mussten sie in einem Discofox-Marathon gegeneinander antanzen. Stabhochspringer Balian Buschbaum und seine Tanzpartnerin Sarah Latton (34) konnten die Jury mit ihrem Paso Doble zu "Burn it Down" von "Linkin Park" aber nicht vom Hocker reißen.

"Die Show war großartig, aber für Paso Doble warst du noch nicht stolz genug", bemängelte Chef-Juror Joachim Llambi (48). Und weiter: "Ich glaube, dass es ein Tanz für dich ist, es hätte aber noch überzeugender sein müssen." Auch  "Let’s Dance 2013"-Juror Jorge Gonzalez (46) war nicht zufrieden mit der Leistung von Balian Buschbaum: "Heute hat mir die männliche Eleganz gefehlt. Aber diese Haltung wie ein Torero hat mir gefehlt." Balian Buschbaum habe eher wie ein "Fluglotse" ausgesehen. Insgesamt vergab die Jury nur 13 Punkte. Am Ende musste Balian Buschbaum "Let’s Dance 2013" verlassen.

Ganz anders lief der Abend für Sila Sahn und ihren Tanzpartner Christian Polanc (34). Die beiden verzauberten die Jury regelrecht mit einem Walzer zu Jeff Buckleys (†30) "Hallelujah". Jorge Gonzales war hin und weg: "Danke für diesen magischen Moment. Das war wirklich emotional. Du hattest eine Leichtigkeit wie eine Elfe." Und selbst der ansonsten knallharte Chef-Juror Joachim Llambi zeigte sich beeindruckt: "Jeder hier im Saal war mitgenommen. Mir ist es kalt über den Rücken gelaufen. Im positiven Sinne." Für Sila Sahin und Christian Polanc vergab die Jury mit 28 Punkten die höchste Wertung des Abends.

CF


Mehr zum Thema


Gala entdecken