VG-Wort Pixel

"GNTM 2013" Zu viel Geheule? Angsthase Carolin muss gehen

Carolin
© Facebook/HeidiKlum
In der "Action Edition" heulte "GNTM 2013"-Kandidatin Carolin (20), was das Zeug hielt. Die Shootings waren ihr zu anstrengend, zu gefährlich, zu extrem. Hatte Heidi Klum (39) deswegen am Ende kein Foto für das Nachwuchsmodel?

Gut möglich, dass sich die rothaarige Carolin selbst ihre Chance bei "GNTM 2013" vermasselt hat. Denn als Angsthase vom Dienst konnte sie in der "Action Edition" nicht gerade glänzen. Vor dem Fotoshooting mit dem Jetlev, bei dem die "GNTM 2013"-Mädchen über dem Wasser schwebten, hatte sie von Anfang an Angst und erklärte: "Ich will mich jetzt auch nicht quälen mit irgendwas. Es bestimmt jetzt nicht mein Leben, ob ich das Shooting mache oder nicht." Am Ende ließ sie sich dann doch überreden, heulte im Wasser jedoch weiter.

Beim zweiten Fotoshooting musste sich Carolin dann ihrer Höhenangst stellen. Heidi Klum und ihre Jurykollegen Thomas Hayo (43) und Enrique Badulescu (51) schickten die Mädchen auf das Dach eines hohen Hauses und ließen sie dann im schwarzen Cat-Woman-Outfit runterfallen - angeschnallt, versteht sich. Für Carolin war das eindeutig zu viel. "Ich kann das nicht, ich kann das nicht", jammerte sie immer wieder und schrie wie am Spieß, als sie im freien Fall war. "Carolin hat sehr viel Angst gehabt und gemosert. Und ich muss sagen, wäre das ein echter Job gewesen - der Kunde hätte sie wahrscheinlich nach Hause geschickt", erklärte Heidi Klum später.

Auch beim Live-Walk scheiterte Carolin. Am Ende der "Action Edition" vollführten alle "GNTM 2013"-Kandidatinnen gesichert an zwei Seilen schöne Rückwärtsrollen - die 20-Jährige traute sich aber kein einziges Mal, sich nach hinten fallen zu lassen. "Als gutes Model muss man sich auch mal Herausforderungen stellen", sagte Heidi Klum. Ihrer Meinung nach sei Carolin an ihre Grenzen gestoßen. Ihre Angst und ihr Gejammer brachten ihr das Flugticket nach Hause ein. Für alle anderen Mädels geht es in der nächsten Woche nach Hawaii.

CF

Mehr zum Thema


Gala entdecken