"GNTM 2013" Enrique Badulescu fordert weniger Blabla und mehr Konzentration

Enrique Badulescu, Heidi Klum und Thomas Hayo (v.l.)
© Facebook/HeidiKlum
Das Finale bei "GNTM 2013" steht vor der Tür - und Juror Enrique Badulescu (51) nimmt seine fünf Schützlinge noch einmal genau unter die Lupe. Wer schafft es ins Finale?

In einer Preview auf der Homepage von "GNTM 2013" erklärt Enrique Badulescu: "Es sind nur noch fünf, man passt schon auf." Er achtet so kurz vor dem Finale auf Details - denn nach mehr als drei Monaten bei "Germany’s next Topmodel" haben Luise (18) und Co. viel gelernt und dürfen sich keine großen Fehler mehr leisten. "Die müssen jetzt beweisen, dass sie wirklich bereit sind, den Job zu nehmen", erklärt der Juror in gebrochenem Deutsch.

Seiner Meinung nach haben vor allem die "GNTM 2013"-Kandidatinnen mit einem hübschen Gesicht gute Chancen, ins Finale zu kommen. "Es gibt ein paar Mädchen, die haben ein tolles Gesicht - und das hilft auf jeden Fall. Das sind wahrscheinlich die Front-Runners." Ob er damit Luise meint? Die Brünette hat in der vergangenen Woche immerhin einen großen Job für eine Kosmetikmarke abgeräumt.

Nach Meinung von Enrique Badulescu kommt es jetzt darauf an, wer dieses "Sparkling" hat, also das gewisse Etwas. Er rät den Mädels, sich nicht von dem Gerede der anderen Mitstreiterinnen ablenken zu lassen. "Die sollten nicht so viel blablabla, sondern sich konzentrieren und sich wirklich nicht so viel anhören von anderen Leuten", rät er. "Jetzt geht es um sich selber, alle gegen alle."

CF

>> Special rund um GNTM 2020


Mehr zum Thema


Gala entdecken