"GNTM 2013": Das sagen Lovelyn und ihre Mitschüler zum Topmodel-Sieg

"GNTM 2013"-Gewinnerin Lovelyn Enebechi (16) ist an ihrem Gymnasium der Star. Was denken die Mitschüler der Hamburgerin über das neue "Germany’s next Topmodel" in ihrer Mitte? Und welche Pläne hat die frisch gekürte Siegerin?

Auf dem Heinrich-Heine-Gymnasium im Hamburger Stadtteil Poppenbüttel gibt es am heutigen Freitag nur ein Thema: die "GNTM 2013"-Gewinnerin Lovelyn Enebechi, die noch bis vor kurzem eine Mitschülerin unter vielen war. Das Magazin "Stern" hat sich auf Lovelyns Schulhof umgehört, was die Mitschüler der 16-Jährigen über deren Sieg denken. "Als Luise draußen war, war uns klar, dass Lovelyn gewinnen wird", sagt eine Freundin von Lovelyn, die auch beim gestrigen Finale in Mannheim live dabei war. Und weiter: "Maike war für uns dann ohnehin nicht so eine starke Konkurrentin, und als die Tanzübung kam, war sowieso alles klar."

Ein Mitschüler erzählt: "Dass Lovelyn gewonnen hat, ist hier Gesprächsthema Nummer eins, vor allem bei den Mädchen, aber auch bei den Jungs." "GNTM 2013"-Jurorin Heidi Klum (39) hatte Lovelyn Enebechi vor Monaten persönlich aus dem Sportunterricht in der Schule abgeholt. Dass sich Lovelyn nach ihrem "GNTM 2013"-Triumph verändern könnte, glauben die Freunde der jungen Hamburgerin nicht. "Diese Sorge hatten wir schon mal, als sie lange für die Dreharbeiten weg war. Aber als sie wiederkam, hatte sie sich überhaupt nicht verändert", so eine Freundin.

Die Gewinnerin selbst freut sich schon auf ihr neues Leben als Topmodel. "Ich würde am liebsten sofort loslegen! Nur so zwei Tage bei meinen Eltern und meiner Familie in Hamburg wären schön. Dann will ich ganz viele und möglichst verschiedene Sachen machen: Laufsteg, Shootings, aber besonders auch die Arbeit für die Werbung hat mir gut gefallen. Ich hoffe, dass ich da eine ganz lange Karriere vor mir habe", sagt Lovelyn Enebechi dem "Hamburger Abendblatt".

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche