"ESC 2013" Natalie Horler hat schlaflose Nächte


Hoffentlich fallen Natalie Horler (31) nicht die Augen zu, wenn sie beim "ESC 2013" auf der Bühne steht. Sie ist angeblich so aufgeregt, dass sie kaum noch schlafen kann.

Der diesjährige "Eurovision Song Contest" steht kurz bevor. Mit ihrem Song "Glorious" im Gepäck reisen "Cascada" ins schwedische Malmö, um sich der europäischen Konkurrenz zu stellen - denn die schläft nicht. Natalie Horler allerdings auch nicht. Wie sie im Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" gesteht, rauben die Vorbereitungen auf den "ESC 2013" ihr den Schlaf. "Die größte Vorbereitung läuft mental: Man darf nicht verrückt werden, und ich hatte schon schlaflose Nächte deswegen. Davon geträumt habe ich auch schon, obwohl ich selten träume."

Aber die Sängerin sollte besser putzmunter sein, wenn sie beim "Grand Prix" die Bühne rockt. Sonst verpasst sie womöglich die Reaktionen ihrer Fans, auf die die "Cascada"-Frontfrau doch so viel Wert legt. Auf die Frage, was ihr ein Leuchten in die Augen zaubert, antwortet Natalie Horler: "Wenn die Fans bei den Aufritten mitsingen oder weinen - diese Emotionen sind unfassbar, und das bringt meine Augen zum Leuchten." Die Fans von "Cascada" dürfen sich auch schon auf das Bühnen-Outfit von Natalie Horler freuen. Was sie bereits durchblicken lässt, klingt nach einem echten Hingucker. "Ich will nicht zu viel verraten, aber farblich wird es auf Goldtöne hinauslaufen, und der Schnitt soll schön weiblich sein."

CF

Mehr zum Thema


Gala entdecken