VG-Wort Pixel

"DSDS 2013" Scheidet Lisa Wohlgemuth schon vor dem Finale aus?


Steht der Auftritt von Lisa Wohlgemuth für das "DSDS 2013"-Finale auf der Kippe? Bei ihrer Mutter soll sich die 21-jährige Sächsin mit einer Kehlkopfentzündung angesteckt haben. Jetzt hat sie Sprech- und Singverbot.

"Ich habe Angst, dass ich morgen nicht antreten kann", schrieb die kranke  "DSDS 2013"-Kandidatin Lisa Wohlgemuth der "Bild"-Zeitung auf einen Zettel. Bei einem Heimaturlaub soll sich das rothaarige Energiebündel bei seiner Mutter mit einer Kehlkopfentzündung angesteckt haben. Derzeit wird Lisa Wohlgemuth mit Antibiotika behandelt und darf weder sprechen noch singen. Ob sie zum morgigen "DSDS 2013"-Finale antritt, wird sich wahrscheinlich erst kurz vor der Live-Show entscheiden. Ihren Fans teilte Lisa Wohlgemuth via Facebook mit: "Ich hör den ganzen Tag meine drei Lieder und versuche die gedanklich mitzusingen…Anders geht‘s ja net." Auf der Bühne probt die kranke 21-Jährige derzeit nur stumm mit den Tänzern die Schritte ein.

"DSDS 2013"-Mit-Finalistin Beatrice Egli (24) ist über Lisa Wohlgemuths Kehlkopfentzündung alles andere als erfreut. Dass die schweizerische Schlagermaus dank ihrer angeschlagenen Konkurrentin einen Vorteil hat, glaubt sie laut RTL nicht: "Vielleicht rufen noch 100.000 mehr an, weil sie das hat. Ob Vor- oder Nachteil - es ist einfach echt blöd und man wünscht das niemanden."

Wie das "DSDS 2013"-Finale aussehen wird, wenn mit Beatrice Egli nur eine Kandidatin antreten sollte, ist bislang noch ungewiss. Ob es Lisa Wohlgemuth trotz ihrer Krankheit rechtzeitig auf die "DSDS 2013"-Finalbühne schafft, wird sich am morgigen Samstagabend, 11. Mai, ab 20:15 Uhr auf RTL zeigen.

CF


Mehr zum Thema


Gala entdecken