"DSDS 2013" Jury schickt acht Kandidaten nach Hause

Micha (re.)
© Facebook/DSDS
Bei "DSDS 2013" rollen die Köpfe: Am Samstag machten Dieter Bohlen (59) und seine Jurykollegen kurzen Prozess und siebten bei den Kandidaten richtig aus. Der Recall in der Karibik ist für acht Nachwuchssänger vorbei.

Unter den Verlierern sind so schillernde Persönlichkeiten wie Daniel, der mit zwei bunten Staubwedeln auf den Schultern einst als "Klofee" beinahe Kultstaus bei "DSDS 2013" erreicht hatte. Von seinem Charme war beim Duett mit Sarah Joelle nicht viel zu spüren. Ausgerechnet an seinem Geburtstag versagte er beim Song "Can’t Help Falling In Love".

Auch Diyana, Sergen, Rene und Wincent schafften es nicht in die nächste Runde - ebenso wie Micha. Der versuchte im Recall der RTL-Castingshow das Beste aus sich rauszuholen und schnappte sich nach dem Aus durch die Jury kurzerhand eine Gitarre. Doch mit seiner Spontan-Version von "When You say Nothing At All" von Ronan Keating (36) konnte er das Ruder nicht mehr rumreißen. Dieter Bohlen, Bill und Tom Kaulitz (23) und auch Mateo Jaschik (34) entließen ihn aus dem Recall und setzten ihn in den Flieger nach Deutschland.

Zu den "DSDS 2013"-Verlieren gehörten außerdem Kevin und Jolijn, die mit ihrem Duett "What A Wonderful World" vor allem eins ins Dieter Bohlen auslösten: Langeweile. "Das ist wie übelster Alleinunterhalter nachts um halb zwei. Das fand ich brutal langweilig", urteilte der Pop-Titan. Und Langweiler sind bei "DSDS 2013" nun mal falsch…

CF


Mehr zum Thema


Gala entdecken