"Der Bachelor" Melanie gibt freiwillig auf

Jan Kralitschka, Melanie, Alissa und Mona (v.l.)
© Facebook/bachelor.rtl
Dass eine der Kandidatinnen kurz vor Schluss das Handtuch schmeißt, damit hat "Der Bachelor" Jan Kralitschka (36) sicher nicht gerechnet. Doch Erotikmodel Melanie (24) erklärte dem Junggesellen in der siebten Folge: "Bei mir hat es nicht gereicht", und bat Jan, ihr keine Rose zu geben.

Dabei fing doch alles so gut an, nachdem Jan Kralitschka und Melanie sich in Südafrika blendend verstanden hatten, lud er sie auf eins der begehrten Dream-Dates nach Zermatt ein. Wie in der Folge am 13. Februar zu sehen war, wälzten sich die beiden im Schnee und hatten bei einer Fahrt mit dem Hundeschlitten jede Menge Spaß. Als Melanie danach nackt in den Whirlpool stieg, wurde es Jan Kralitschka allerdings etwas zu heiß. Er bat die blonde Sexbombe, sich BH und Slip anzuziehen. "Es war mir ein Tickchen angenehmer", erklärte er in der RTL-Kuppel-Show. Zum Kuss vor laufenden Kameras kam es trotzdem nicht, Unterwäsche hin oder her.

Auch als "Der Bachelor" und Melanie gemeinsam in Jans Zimmer verschwanden, soll nichts gelaufen sein. Ob bei dem Erotikmodel deswegen der Funke nicht übersprang? Zwar legte sich Melanie ordentlich ins Zeug und versuchte Jan Kralitschka nach allen Regeln der Kunst zu verführen, doch seine schüchterne und geradezu abweisende Art haben der 24-Jährigen nicht zugesagt. Sie hat wohl gemerkt, dass Jan Kralitschka sich eigentlich etwas anderes wünscht als eine verrückte Nudel wie sie.

In der "Nacht der Rosen" suchte sie deswegen das Gespräch mit dem Junggesellen. "Es fehlte mir irgendwas, was mir den Sinn gibt zu kämpfen. Ich denke du bist auch einfach schon weg mit deinem Kopf und mit deinem Herzen", erklärte sie ihm. Damit hatte sie anscheinend recht, denn "Der Bachelor" gab zu, dass er nicht vorhatte, ihr eine Rose zu geben. Damit sind nun noch Mona (30) und Alissa (25) im Rennen um das Herz von Jan.

CF

Mehr zum Thema


Gala entdecken