VG-Wort Pixel

Bobbi Kristina Brown Familie wegen "Foto-Leak" verbannt

Bobbi Kristina Brown
© Reuters
Versucht ein Verwandter mit einem Foto der im Koma liegenden Bobbi Krisina Brown Kasse zu machen? Die Familie von Bobbi Kristina Browns Vater wurde jetzt aus dem Hospiz verbannt

Es ist eine unwürdige Affäre, die sich da am Sterbebett von Whitney Houstons und BobbyBrowns Tochter Bobbi Kristina Brown abspielt. Wie die Website "tmz.com" meldet, darf die Familie ihres Vaters Bobbi nicht mehr im "Peachtree Christian Hospice" im US-Bundesstaat Georgia besuchen. Der Grund: Einigen US-Magazinen und Websites wurde ein Foto von der im Koma liegenden 22-Jährigen zum Kauf angeboten. Den Zuschlag sollte der Meistbietende bekommen. Auf dem Bild, das bisher nicht veröffentlicht wurde, soll sich eine Frau über die bewußtlose Bobbi Kristina beugen.

Bobby Brown empört über "Foto-Leak"

Das Sicherheitsteam des Hospizes soll dem Bericht nach die Familie von Whitney Houston über den Vorfall informiert und den Verdacht geäußert haben, dass die Person, die das Foto geschossen haben soll, aus der Familie des Vaters Bobby Brown kommen soll. Das Hospiz soll die Browns daraufhin in Absprache mit dem Treuhänder von Bobbis Vermögen verbannt haben. Einzige Ausnahme: Bobby Brown, der mit der Pflege seiner Tochter betreut ist und nicht im Verdacht steht, hinter dem Foto zu stecken. Der Schuldige soll bekannt sein, aber die Angehörigen wollen zum jetzigen Zeitpunkt keinen Namen nennen. Bobby Brown kündigte in einem Video auf "tmz.com" an, dass er denjenigen, der für das "Foto-Leak" verantwortlich ist, verprügeln wolle.

Parallelen zum Tod von Whitney Houston

Bobbi Kristina Brown wurde am 31. Januar 2015 bewusstlos in der Badewanne ihres Hauses in Roswell, Georgia aufgefunden. Fast genau zwei Jahre zuvor starb Bobbis Mutter Whitney Houston in der Badewanne eines Hotels. Damals sollen Drogen im Spiel gewesen sein. Bei Bobbi Kristina gab es laut der Polizei keinen Hinweis darauf, dass Alkohol oder Drogen zu ihrem Zustand geführt haben.

pko / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken