Berlinale 2015: So sexy war die Eröffnung der Filmfestspiele

"Tief ausgeschnitten" lautete das inoffizielle Motto der Schönen auf dem roten Teppich. Dekolleté oder Rücken? Bei der Berlinale-Eröffnung gab's beides

Audrey Toutou, Juliette Binoche und Heike Makatsch - bei der Eröffnung der Berlinale wimmelt es nur so vor schönen Frauen. Und wie jedes Jahr ist auch diesmal ein Style-Trend auszumachen: Tief ausgeschnitten ist 2015 in.

Juliette Binoche

Die französische Schauspielerin Juliette Binoche, 50, ist die Hauptdarstellerin des Eröffnungsfilmes "Nobody Wants The Night". Auf dem roten Teppich präsentierte sie sich und damit auch ihren Film in einem eleganten weißen Wickelkleid mit XXL-Ausschnitt vorne.

Toni Garrn

Passend zu ihren eisblauen Augen hatte das Hamburger Supermodel Toni Garrn, 22, ein himmelblaues Cocktailkleid mit tiefem Dekolleté und Faltenrock gewählt.

Heike Makatsch

Die Düsseldorfer Schauspielerin Heike Makatsch, 43, feierte die Berlinale-Eröffnung in einem Hauch aus Schwarz. Der Tüll-umspielte Hosenanzug ließ einen Blick auf die schlanken Beine der Künstlerin erahnen und bezauberte zudem mit einen tiefen Rückenausschnitt.

Audrey Toutou

Sie ist der Blickfang der diesjährigen Berlinale-Jury: die französischen Schauspielerin Audrey Toutou, 38. Zur Eröffnung erschien sie im nachtblauen Ballkleid. Der Ausschnitt bekam haarscharf die Kurve, sodass dann doch nicht allzu viel zu sehen war.

Olga Kurylenko

Die ukrainische Schauspielerin Olga Kurylenko, 35, die 2008 mit ihrer Rolle in "James Bond 007: Ein Quantum Trost" weltweit bekannt wurde, beehrte Berlin ebenfalls. Das allerdings weder vorne noch hinten tief ausgeschnitten - dabei hätte sie es ahnen können...

Rinko Kikuchi und Juliette Binoche

..., denn schon zur Pressekonferenz vor der Eröffnung waren zwei der Protagonistinnen, die japanische Schauspielerin Rinko Kikuchi und Juliette Binoche, tief geschlitzt vor die versammelte Presse getreten.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche