VG-Wort Pixel

Ryan Gosling Heißsporn und Gentleman

Ryan Gosling
© studiocanal
Dass sich Eva Mendes und Ryan Gosling beim Dreh zu "The Place Beyond The Pines" ineinander verliebten, sieht man dem Film an. Nur manchmal übertreibt es der Auserwählte mit der Fürsorge

Er ist derzeit der begehrteste weil gleichzeitig faszinierendste Mann in Hollywood:Ryan Gosling spielt seine Rollen nicht, er fühlt sie. Als sei eine Art innerer Monolog auf seinem Gesicht abzulesen. Kristin Scott Thomas, die gerade mit ihm zusammenarbeitete, erzählte "Gala" in Cannes: "Es ist schwer zu erklären, aber Ryans Gesicht hat diese einzigartige Durchlässigkeit. Und es scheint, als könne man direkt in seine Seele schauen."

Das private Paar: Die Liebenden aus "The Place Beyond The Pines" als reales Liebespaar bei der Premiere in New York. Seit September 2011 sind der amtierende "Most Wanted Man" ("People Magazine") Gosling, 32, und die Traumfrau Mendes, 39, zusammen.
Das private Paar: Die Liebenden aus "The Place Beyond The Pines" als reales Liebespaar bei der Premiere in New York. Seit September 2011 sind der amtierende "Most Wanted Man" ("People Magazine") Gosling, 32, und die Traumfrau Mendes, 39, zusammen.
© Action Press

"The Place Beyond The Pines" ist nach "Blue Valentine" Goslings zweites Projekt mit dem gefeierten Independent-Regisseur Derek Cianfrance. Und auch dieses Drama hat Kult-Potenzial. Was vor allem dem Charisma des Hauptdarstellers zu verdanken ist: Wieder spielt Gosling eine ambivalente Figur, einen melancholischen Helden, in den sich die Zuschauerin beim ersten Straßenköter- Blick verliebt. Als "Luke", tätowierter Jahrmarktganove und Motorradartist im zerschlissenen Metallica-Shirt, raubt er dieses Mal Banken aus. Nicht etwa, um sich persönlich zu bereichern, sondern um seine von Eva Mendes gespielte verlorene Jugendliebe und Mutter seines Kindes zurückzuerobern. Dabei wirkt er brutal und zärtlich zugleich, liebevoll und gefährlich, stark und zerbrechlich - Beschützer und Zerstörer in Personalunion. Ein Gangster, der nichts mehr zu verlieren hat, weil sein Herz gebrochen ist und zwar irreparabel.

Goslings Charme scheint auch dann zu funktionieren, wenn die Kameras nicht mehr laufen: Immer wieder springt der Funke auf seine weiblichen Co-Stars und damit ins echte Liebesleben über. So erwischte es 2002 die 16 Jahre ältere Sandra Bullock im Krimi "Mord nach Plan" und dann zwei Jahre später Rachel McAdams in "Wie ein einziger Tag". Jetzt ist Eva Mendes dem Unwiderstehlichen verfallen. Seit dem Dreh von "The Place Beyond The Pines" im Sommer 2011 sind die beiden ein Paar. Und der brillante Mime stachelt Mendes, bisher nicht gerade als Charakterdarstellerin bekannt, zu einer der besten Leistungen ihrer Karriere an. So gesehen ist der Film auch ein Dokument ihrer Chemie: Tauchen die beiden gemeinsam - inklusive intensiver Liebesszene - im Film auf, brennt die Leinwand.

Ryan ist im wahren Leben ein mindestens so fürsorglicher und handfester Gentleman wie im Film: Als ein Fotograf bei der Premiere des Dramas Eva Mendes ein "Hey, Baby" hinterherwarf, flippte er komplett aus und drohte, ihn zu verprügeln.

Florian Stern


Mehr zum Thema