VG-Wort Pixel

Prinzessin Mette-Marit + Prinz Haakon Prinzessin Ingrid Alexandra geht auf eine neue Schule

Prinzessin Ingrid Alexandra
Prinzessin Ingrid Alexandra
© Dana Press
Prinzessin Ingrid Alexandra, die Tochter von Prinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit, wird ab Herbst 2020 die Elvebakken Videregående Skole besuchen. Das gab der norwegische Hof bekannt.

Prinzessin Ingrid Alexandra, 16, erreichte Mitte Juni den Abschluss der 10. Klasse. Das wichtige Ereignis feierte ihre Mama, Prinzessin Mette-Marit, 46, mit einem süßen Schnappschuss von Ingrid und Papa Prinz Haakon, 46, auf Instagram. Nun gibt der Hof bekannt: Ingrid Alexandra wird ab Herbst die gymnasiale Oberstufe in der Elvebakken Videregående Skole im Osloer Stadtteil Grünerløkka besuchen. Eine gute Wahl im Hinblick auf Ingrid Alexandras Zukunft als Königin Norwegens. 

Norwegische Royals: Prinzessin Ingrid Alexandra wechselt die Schule

Der norwegische Königshausexperte Anders Johan Stavseng sagt gegenüber der norwegischen Zeitung "Dagbladet": "Die Schule gehört zu den besten weiterführenden Schulen Oslos und ist bekannt für ihr kreatives Umfeld." Er freue sich darüber, dass Prinzessin Ingrid Alexandra ihren eigenen Weg gehen dürfe. Spannend sei zu erfahren, für welche Fachrichtung sich die junge Prinzessin wohl entscheiden werde.Laut Auskunft des Hofes wird die Prinzessin die Fachrichtung "Studiespesialisering" belegen, sich also mit ihrer Fächerkombination auf ein späteres Studium vorbereiten.

Für diese Richtung braucht man die besten Noten im Vergleich zu anderen Richtungen, die schon spezialisierter sind. Die Elvebakken Schule verlangt besonders hohe Punktzahlen für eine Aufnahme, die hat Ingrid Alexandra also geschafft.

Das sagt die Rektorin zur royalen Schülerin

"Wir finden es sehr erfreulich, dass Prinzessin Ingrid Alexandra diesen Herbst nach Elvebakken geht, und soweit ich weiß, möchte sie eine Schülerin sein, die allen anderen Schülern, die sich uns angeschlossen haben, ebenbürtig ist. Wir werden unser Möglichstes tun, um das zu erreichen", freut sich auch Rektorin Camilla Hauren Leirvik im Interview mit dem Norwegischen Rundfunk. Zu den ehemaligen Schülern gehört übrigens niemand Geringeres als die Großmutter der Prinzessin, Königin Sonja, 83.

Prinzessin Ingrid Alexandra folgt Königin Sonja

Das heutige moderne, neue Schulgebäude, in dem auch Ingrid Alexandra starten wird, wurde 2005 sogar von Königin Sonja eingeweiht. Es ist bekannt in Norwegen, dass Königin Sonja und ihre Enkeltochter Ingrid Alexandra ein ganz besonderes Verhältnis haben und sich die Königin sehr um ihre Enkelin kümmert. Sie hoffe, fügt die Rektorin hinzu, dass sich Ingrid Alexandra "sowohl beruflich als auch sozial" in ihrer neuen Schule gut einlebe.

Prinzessin Ingrid Alexandra von Norwegen 

Das war der bisherige Schulweg der Prinzessin

Prinzessin Ingrid Alexandra besuchte von 2010 bis 2014 die kommunale Grundschule Janslökka in Asker, gleich in der Nähe des Wohnsitzes der Thronfolgerfamilie (Skaugum in Akser). Von 2014 bis 2019 besuchte die Prinzessin die Privatschule "Oslo International School" in Bekkestua bei Oslo. Eine Schulwahl, die für viel Diskussionsstoff sorgte, weil das Schulgeld hoch war und einige Norweger die Sorge hatten, die künftige Königin würde nicht "norwegisch" genug erzogen werden. Auf eigenen Wunsch wechselte Ingrid Alexandra für das Schuljahr 2019/2020 zurück in das norwegische Schulsystem auf die Uranienborg Schule in Oslo, die nicht sehr weit entfernt lag vom Königlichen Schloss in Oslo.

Dort konnte die Prinzessin die 10. Klasse erfolgreich beenden. Jetzt startet für die Tochter von Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon ein neues spannendes Kapitel.

Verwendete Quellen:Dana Press, nrk.no

jre Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken