VG-Wort Pixel

Prinz Christian Deshalb könnte er nach Herlufsholm-Aus nun ins Ausland gehen

Prinz Christian (Mitte) mit seinen Eltern Prinz Frederik und Prinzessin Mary und den Geschwistern Prinzessin Isabella (2.v.l.), Prinz Vincent und Prinzessin Josephine
Prinz Christian (Mitte) mit seinen Eltern Prinz Frederik und Prinzessin Mary und den Geschwistern Prinzessin Isabella (2.v.l.), Prinz Vincent und Prinzessin Josephine
© Dana Press
Prinzessin Marys und Prinz Frederiks Entscheidung, dass Prinz Christian Herlufsholm verlassen wird, schlug hohe Wellen. Doch wie geht es nun für den dänischen Thronfolger weiter? Eine schulische Zukunft im Ausland  könnte immer wahrscheinlicher werden.

Mit dieser Entscheidung hatten sich Prinzessin Mary, 50, und Prinz Frederik, 54, zum Missfallen vieler dänischer Landsleute mehrere Wochen Zeit gelassen. Seit dem 26. Juni 2022 steht fest: Prinz Christian, 16, wird nicht länger das Elite-Internat Herlufsholm besuchen, das wegen eines Missbrauchsskandals in Verruf geraten ist. Auch Prinzessin Isabella, 15, wird nicht ab Herbst dieses Jahres dorthin gehen. Die explosiven Neuigkeiten hatte das Kronprinzenpaar in einer schriftlichen Erklärung bekannt gegeben.

Wie die schulische Laufbahn des royalen Nachwuchses in Zukunft aussehen wird, ist noch ungewiss. Doch Königshaus-Expertin Marianne Singer hält schon jetzt einen Neustart für Christian im Ausland für möglich – aus gutem Grund.

Prinz Christian: Tritt er in die Fußstapfen seiner Thronfolgerkolleginnen?

"Im Laufe des Sommers" wollen sich Prinzessin Mary und Prinz Frederik entscheiden, wie es für ihre Kinder weitergeht. Für Christian dürfte die Entscheidung seiner Eltern ein herber Schlag gewesen sein, wurde doch immer öffentlich betont, dass er das Internat gerne besucht habe.

Nun muss er seine Freund:innen hinter sich lassen und nach dem Sommer neu anfangen. Nur wo? Marianne Singer zieht ein Internat im Ausland in Betracht. Gegenüber der dänischen Illustrierten "Billed Bladet" begründet sie ihre Spekulation damit, dass dem Kronprinzenpaar und Christian selbst wichtig gewesen sei, dass er seine Jugend allein und möglichst unter Ausschluss der Öffentlichkeit verbringen könne. Das Ausland wäre demnach eine passende Möglichkeit.

Ein Auslandsstudium hat im dänischen Königshaus Tradition

Damit würde der dänische Thronfolger in die Fußstapfen seiner Kolleginnen treten. Auch Prinzessin Leonor von Spanien, 16, und Prinzessin Elisabeth von Belgien, 20, besuchen aktuell Internate in Großbritannien. Elisabeth studiert am Lincoln College in Oxford – eine der ältesten und renommiertesten Universitäten der Welt. Leonor besucht hingegen das UWC Atlantic College in Wales.

Doch auch im dänischen Königshaus habe das Auslandsstudium laut der Royal-Expertin Tradition. So hätten Kronprinz Frederik und Prinz Joachim, 53, von 1982 bis 1983 die École des Roches in der Normandie, Frankreich, besucht und Königin Margrethe, 82, von 1955 bis 1956 die North Foreland Lodge in Hampshire, England.

Nur noch wenige Wochen, dann steht fest, wie es in Prinz Christians und vermutlich auch Isabellas schulischer Zukunft weitergehen wird.

Verwendete Quellen: Dana Press, billedbladet.dk

jse Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken