Royals: "Prinzessin Madeleine findet es natürlich traurig"

Prinzessin Madeleine ist traurig, erklärt der schwedische Hof in einem Statement. Was steckt dahinter?

Prinzessin Victoria musste ihren 43. Geburtstag am gestrigen Dienstag (14. Juli) anders feiern als geplant. Schuld ist das Coronavirus. Statt wie gewohnt mit ihren Eltern König Carl Gustaf, 74, und Königin Silvia, 76, ihren Geschwistern Prinzessin Madeleine, 38, und Prinz Carl Philip, 41, sowie deren Ehepartner und Kinder auf Schloss Solliden zu feiern, fiel die Gästeliste in diesem Jahr sehr kurz aus. Nur Prinz Daniel, 46, Prinzessin Estelle, acht, sowie Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia, 35, waren am Abend bei einem Konzert zu Ehren Victorias als Mitglieder der Königsfamilie anwesend.

Prinzessin Madeleine kann nicht nach Schweden kommen

Während Victoria ihren Bruder und ihre Schwägerin zumindest unter Einhaltung der Social-Distancing-Regeln sehen konnte, fällt ein persönliches Wiedersehen mit Madeleine bis auf Weiteres aus. Prinzessin Madeleine steckt mit Ehemann Chris O'Neill, 46, und ihren Kindern Prinzessin Leonore, sechs, Prinz Nicolas, fünf, und Prinzessin Adrienne, zwei, in den USA fest. Florida ist aktuell einer der größten Corona-Virus-Hotspots des Landes.

Dass sie ihren Sommerurlaub nicht in Schweden verbringen könne und damit auch den Geburtstag ihrer Schwester verpasse, betrübe Madeleine, spekulierte die schwedische Presse. Hof-Sprecherin Margarete Thorgren bestätigt dies jetzt. Zum Frauenmagazin "Svensk Damtidning" sagte sie:

"Prinzessin Madeleine findet es natürlich traurig, nicht am Geburtstag ihrer Schwester teilnehmen zu können (...) Dies sind Corona-Zeiten und daran muss man sich anpassen. Aber es wird noch mehr Sommer geben." Sie fügte hinzu, dass Prinzessin Madeleine und Chris O'Neill Victoria natürlich gratuliert haben, und zwar digital.

Prinzessin Victoria + Prinz Daniel

Schwedens Lieblinge

14. Juli 2020  Prinzessin Victoria muss in diesem Jahr zwar aufgrund der Corona-Pandemie auf die traditionellen Gratulationen des Volkes zu ihrem 43. Geburtstag im Park von Schloss Solliden verzichten, aber ihre Liebsten bereiten ihr dennoch einen "kleinen Victoriatag". Mit Ehemann Prinz Daniel und ihren beiden Kindern Prinz Oscar und Prinzessin Estelle tritt das Geburtstagskind im Schlossgarten von Solliden vor die Presse.
Ordentlich herausgeputzt und mit strenger Gelfrisur wie Papa Prinz Daniel, marschiert Prinz Oscar die Stufen in den Schlossgarten hinunter. 
Bis zum nächsten Jahr. Dann hoffentlich wieder mit allem Drum und Dran. 
Das Konzert zum Ehrentag von Prinzessin Victoria findet das erste Mal nicht auf dem Sportplatz, sondern in der Burgruine von Schloss Borgholm statt und auch fast ohne Zuschauer. Das tut der guten Stimmung dennoch keinen Abbruch. 

393

Prinzessin Victoria: Geburtstagsfeier ohne Prinzessin Madeleine und Co.

Neben dem sehr kleingehaltenen Abendkonzert - neben den Royals waren nur drei Ehrengäste, eine Moderatorin und einige Musik-Künstler anwesend - war der traditionelle Empfang am Morgen auf Schloss Solliden gänzlich abgesagt worden. Zu diesem erscheinen sonst hunderte Besucher aus dem Volk. Immerhin: Victoria, Daniel und ihre Kinder posierten zu viert vor einigen ausgewählten Fotografen.

Sie feiere gerne mit der gesamten Familie, erklärte Victoria zuvor in einem Video, das auf dem Instagram-Account des Königshauses veröffentlicht wurde. Doch sie lässt sich davon nicht unterkriegen: "Wir finden neue Wege, um Feiertage und Sommertraditionen zu feiern und Zeit mit Verwandten und Freunden zu verbringen. Und einige Dinge müssen einfach warten, bis die Pandemie vorbei ist."

Royal-Fans dürfen sich also auf den 14. Juli 2021 freuen, wenn die ganze schwedische Königsfamilie auf Schloss Solliden wieder zusammenkommt, um Prinzessin Victorias 44. Geburtstag zu feiern.

Verwendete Quellen: Instagram, svenskdam.se

Themen

Erfahren Sie mehr: