VG-Wort Pixel

Prinzessin Victoria "Unser Zuhause ist gar nicht so 'schlossartig'"

Prinzessin Victoria
© Dana Press
Sie wollen eine ganz normale Familie sein – und leben offenbar auch genau so. Zumindest kommt Prinzessin Victoria Schloss Haga gar nicht so 'schlossartig' vor

25 Zimmer im zweiten und dritten Stock, im Erdgeschoss 16 Repräsentationsräume und eine Großküche. Insgesamt 41 Zimmer auf 1550 Quadratmetern – auf Schloss Haga haben Prinzessin Victoria, ihr Mann Prinz Daniel und die zwei Kinder Prinzessin Estelle und Prinz Oscar jede Menge Platz. Dennoch empfindet die sympathische Thronfolgerin ihr Zuhause gar nicht als "schlossartig".

Prinzessin Victoria kommt ins Plaudern

Bei einer Wanderung im schwedischen Vemdalen am vergangenen Freitag (29. März) traf die schwedische Kronprinzessin auf einige kleine Fans, die sich die Chance natürlich nicht entgehen ließen und Victoria mit einigen Fragen bombardierten. So wollte ein Kind etwa wissen, wo sie wohnt, so schreibt die schwedische Illustrierte "Svens Damtidning". Und Victoria? Die reagierte ganz cool.  "Wir wohnen in einem etwas größeren Haus, das man Schloss nennt", erklärte Prinzessin Victoria dem Mini-Royal-Fan ganz bescheiden und ergänzt: "Aber es sieht gar nicht 'schlossartig' aus."

Schloss Haga
Schloss Haga
© Dana Press

Haga vs. Stockholmer Schloss

Natürlich stehen der Kronprinzessinnenfamilie auf Schloss Haga Unmengen an Platz zur Verfügung, was Victoria aber meint wird klar, wenn man ihren Lebensmittelpunkt mit dem Stockholmer Schloss vergleicht. Dieses hat nämlich über 600 Zimmer und ist weitaus größer. Da kommen Victoria und Daniel doch fast schon bescheiden daher. 

Estelle und Oscar sind ganz normale Kids

Ein einigermaßen normales Leben zu führen, das ist Prinzessin Victoria und ihrem Mann Daniel ganz besonders wichtig. Und so sollen auch ihre Kinder Estelle und Oscar möglichst normal aufwachsen. Die Kinder fragten die 41-Jährige, ob die Siebenjährige und ihr Bruder von ihren Freunden ganz normal behandelt würden. Victorias offene Antwort: "Ja, das würde ich so sagen. Sie haben ganz tolle Freunde. Unsere Tochter geht in in die Vorschulklasse und unser kleiner Sohn Oscar, der drei Jahre alt ist, in die Vorschule." 

Verwendete Quelle:Dana Press

Gala

Mehr zum Thema