Prinzessin Victoria Wird es eine Hausgeburt?

Das zweite Kind von Prinzessin Victoria und Prinz Daniel soll Berichten zufolge im März das Licht der Welt erblicken - der Ort der Entbindung ist nun angeblich ebenfalls durchgesickert

Alle Welt rätselt: WANN kommt nur das Kind von Prinzessin Victoria, 38, und Prinz Daniel, 42, auf die Welt - doch die viel spannendere Frage scheint eher zu sein: WO?

Entbindung auf Schloss Haga?

Denn: Laut der schwedischen Illustrierten "Svenskdam" sollen sich die Kronprinzessin und ihr Ehemann dazu entschlossen haben, das Geschwisterchen von Prinzessin Estelle, 3, per Hausgeburt auf der Welt zu begrüßen. Das würde bedeuten, dass das zweite Kind des royalen Paares auf Schloss Haga geboren werden würde.

Privatsphäre wäre gesichert

Nach der Hochzeit 2010 zogen Victoria und Daniel in den Palast und leben dort mit der Familie der Prinzessin - eine perfekte Atmosphäre also, um Schwedens neuen Liebling zu begrüßen, oder? Die nötige Privatsphäre und Ruhe, die die Schwangere dringend benötigt, wäre jedenfalls gegeben und sie könnte so dem Stress, den eine Entbindung in einem Krankenhaus mit sich bringen würde, umgehen. Zusätzlliches Sicherheitspersonal oder abgeschottete Bereiche im Hospital wären dadurch nicht nötig. Ein großer Pluspunkt für eine Hausgeburt.

Wird Estelle dabei sein?

Darüber hinaus könnte Prinzessin Estelle ihren Bruder oder ihre Schwester (oder die Zwillinge, wie man munkelt) ganz schnell auf der Welt begrüßen und müsste nicht erst dorthin gebracht werden. Den großen Stress könnte man dadurch natürlich auch vermeiden. Grund genug also, um auf eine Hausgeburt zu setzen.

lsc Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken