VG-Wort Pixel

Prinzessin Victoria Angespanntes Verhältnis zu Harry und Meghan?

Prinzessin Victoria
© Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan gehen ihren eigenen Weg. Was halten die Mitglieder anderer Königshäuser von der geschichtsträchtigen Entscheidung? Prinzessin Victoria und ihre Familie jedenfalls könnten den britischen Royals nicht allzu wohlgesonnen sein.

Seit dem 1. April sind Prinz Harry, 35, und Herzogin Meghan, 38, keine Senior Royals mehr, auch möchten sie künftig die britische Boulevardpresse meiden. Das wurde aus einem Brief deutlich, der am vergangenen Montag (20. April) an die Öffentlichkeit gelangt war. In dem Schreiben werfen die Sussexes unter anderem der "The Sun“, der "Daily Mail", den "Mirror" und dem "Express" vor, "verzerrte, falsche und übergriffige" Geschichten über sie zu verbreiten. Dementsprechend wollen Harry und Meghan Abstand nehmen. Wie denken die schwedischen Royals über das eigenwillige Verhalten Harry und Meghans? Das hat die schwedische Illustrierte "Svensk Damtidning" versucht herauszufinden.

Wie stehen Prinzessin Victoria und Co. zu Harry und Meghan?

Anhand der Instagram-Konten der schwedischen Royals hat das Blatt herausgefunden, dass sich scheinbar die gesamte schwedische Königsfamilie von Harry und Meghan distanziert. Zumindest auf der sozialen Bilderplattform. Der Account "Kungahuset", der sowohl Prinzessin Victoria, 42, und Prinz Daniel, 46, als auch König Carl Gustaf, 73, und Königin Silvia, 76, repräsentiert, folgt "Sussex Royal", dem ehemaligen Account von Harry und Meghan, nicht. Wohl aber folgen sie "Kensington Royal", dem Account, den Prinz William, 38, und Herzogin Catherine, 38, nutzen. Auch Prinzessin Madeleine, 37, und Prinz Carl-Philip, 40, und Prinzessin Sofia, 35, folgen Harry und Meghan nicht. Doch ob das als Stellungnahme zu den Aktivitäten Harry und Meghans zu werten ist? 

Es ist bekannt, dass die Verbindungen zwischen dem schwedischen und dem britischen Königshaus nicht so eng sind wie etwa zu den anderen skandinavischen Königshäusern. Man beschränkt sich offenbar auf den offiziellen Part. Und der beinhaltet Instagram nun mal nicht.

Was kommt nach "Sussex Royal"?

Bisher führten Harry und Meghan den Instagram-Account "Sussex Royal". Mit ihrem Rücktritt als Senior Royals dürfen die beiden allerdings das Wort "Royal" nicht mehr kommerziell nutzen. Demzufolge müssen sie auch ihren Instagram-Account umbenennen oder aufgeben.

Meghan und Harry: Klare Absage an britische Presse

Seit dem 30. März hat es auf dem Account keinen Post mehr gegeben. Damals hatten sich Harry und Meghan von ihren Followern verabschiedet. Die Zahl derer, die dem Account folgen, ist dennoch nicht merklich gesunken. Vielleicht auch, weil niemand weiß, ob das Paar den Kanal künftig nur umbenennen oder einen neuen ins Leben rufen wird. 

Verwendete Quelle: Dana Press

abl Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken