VG-Wort Pixel

Prinzessin Victoria Stärkt sie ihrem Vater nach dessen Thronfolge-Kritik noch den Rücken?

Lässt Prinzessin Victoria sich Ärger über die skandalösen Aussagen ihres Vaters anmerken?
Mehr
König Carl Gustaf kritisierte kürzlich die Änderung der Thronfolge, was auf viele Beobachter wie ein Affront gegen Prinzessin Victoria wirkte. Wie sich Vater und Tochter nun bei einem gemeinsamen Auftritt verhalten haben, sehen Sie im Video.

Durch eine Verfassungsänderung am 1. Januar 1980 wurde Prinzessin Victoria, 45, zur Thronfolgerin der schwedischen Königsfamilie. Ohne diese wäre es ihr Bruder Prinz Carl Philip, 43, geworden. Doch die kognatischen Erbfolge – das älteste Kind erbt den Thron unabhängig vom Geschlecht – änderte dies. Das missfällt ihrem Vater König Carl Gustaf, 76, bis heute.

Prinzessin Victoria: Sie hält zu ihrem Papa

Er fand es seinem Sohn gegenüber unfair, die Thronfolge rückwirkend zu ändern. Das betonte er kürzlich noch mal in einem Interview und erntet dafür seitdem harsche Kritik. Trotz eines Statements sehen die Aussagen viele Menschen in Schweden noch als eine Kritik an seiner Tochter. Wie locker die aber bei dem ersten gemeinsamen Auftritt nach dem Interview damit umgeht und ihrem Vater mit kleinen Gesten zur Seite steht, sehen Sie im Video.

Verwendete Quelle: danapress.com

Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken