VG-Wort Pixel

Prinzessin Victoria Mit ihrer Tante Christina lässt sie die Vergangenheit wieder aufleben

Prinzessin Victoria und Prinzessin Christina
Prinzessin Victoria und Prinzessin Christina
© Dana Press
Die schwedische Königsfamilie ist durch ihre Volksnähe bekannt. Immer wieder teilt sie auch kleine Momentaufnahmen aus ihrem Privatleben. Doch nun wird es noch spannender. Schon bald werden Prinzessin Victoria, ihre Tante Prinzessin Christina und weitere Mitglieder der Familie in einer TV-Dokumentation durchs königliche Schloss führen – und sollen dabei das ein oder andere Geheimnis verraten. 

Mitte Juni dürfen die Schweden endlich einmal durchs Schlüsselloch schauen und einen Blick hinter die Kulissen der schwedischen Königsfamilie werfen. Dabei spielen Prinzessin Victoria, 44, ihre Tante Prinzessin Christina, 78, oder auch Königin Silvia, 78, keine unbedeutende Rolle. Die drei royalen Damen werden neben anderen Mitgliedern der Familie die Zuschauer:innen an den Bildschirmen mit ins königliche Schloss nehmen und dabei auch einige Erinnerungen teilen. 

Prinzessin Victoria: Ihr Vater berichtet über seine Kindheit im Schloss

Sage und Schreibe 602 Räume hat das Königliche Schloss in Stockholm. Es gibt also viel zu entdecken. Heute dient es als Arbeitsplatz von König Carl Gustaf, 76, und ist gleichzeitig offizielle Residenz. Allerdings lebt das Königspaar hauptsächlich auf Schloss Drottningholm. Doch als der Monarch noch ein Kind war, verbrachte er bereits viel Zeit mit seinen Geschwistern in den hochherrschaftlichen Hallen. 

"Wir wohnten hinter diesen winzig kleinen Fenster, die man unter dem Dach sehen kann. Es war wie ein langer Hotelkorridor!", erinnert sich Carl Gustaf vor der Kamera. "Ich bin hierhergezogen, als ich vier Jahre alt war, aus Haga. Und ich fand das Schloss so dunkel und geheimnisvoll und ein bisschen unheimlich – es war so groß und hatte so viele dunkle große Räume und viele Türen." Das war im Jahr 1950. Der König wohnte laut der Illustrierten "Svensk Damtidning" im Königlichen Schloss bis er 35 Jahre alt war.

Prinzessin Christina erinnert sich an gemeinsame Mahlzeiten mit der Familie

Doch auch seine Schwester Christina kommt zu Wort. Sie zeigt dem TV-Team den Raum, der in ihrer Kindheit als Esszimmer genutzt wurde. Zusammen mit ihrer Mutter, Prinzessin Sibylla, †64, ihren Geschwistern und ihrem Großvater König Gustav VI. Adolf, †90, saß sie dort am Tisch. Im 18. Jahrhundert war der Raum allerdings das Schlafzimmer von König Gustaf III, †46. "Aber vielleicht war das nicht etwas, woran wir jeden Werktag um sechs Uhr abends gedacht haben", teilt Christina amüsiert mit.

Ein Raum, in dem die Familie damals wohnte, hatte einen Boden, der sich etwas neigte. Für die Kinder sei es ein Riesenspaß gewesen, wenn der kleine Carl Gustaf dort mit seinen Spielzeugautos herumfuhr.

Den langweiligen "Hotelflur" hat der König inzwischen hinter sich gelassen: Mit Königin Silvia hat er ein privates Übernachtungsappartement im nördlichen Teil des Schloss. Der König bezeichnet die Eckwohnung, als großes T und berichtet freimütig: "Es ist eine sehr schöne Wohnung. Ja, ich finde sie absolut fantastisch."

Darüber dürfen sich vielleicht auch die schwedischen Zuschauer:innen bald ein Bild machen. Die TV-Dokumentation "Kungliga slottet" (zu Deutsch.: "Königliches Schloss") wird am 13. Juni 2022 um 20:00 Uhr auf SVT1 sowie auf SVT Play ausgestrahlt.

Verwendete Quellen: teda.dk, svenskdam.se

ama Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken