VG-Wort Pixel

Prinzessin Victoria + Prinz Haakon Sie stehen sich auch privat sehr nahe

Prinzessin Victoria und Prinz Haakon im Tribe Hotel in Nairobi, Kenia am 22. November 2022.
Prinzessin Victoria und Prinz Haakon
© Dana Press
Prinzessin Victoria und Prinz Haakon befinden sich gerade für eine mehrtägige UN-Mission in Kenia. Die beiden Thronfolger:innen sind nicht nur royal verbandelt, sondern seit einer schweren Zeit 2009 auch enge Vertraute.

Kronprinzessin Victoria, 45, von Schweden strahlt, als sie am 22. November 2022 Kronprinz Haakon, 49, von Norwegen im Tribe Luxushotel in Nairobi in Empfang nimmt. An der herzlichen Begrüßung erkennt man sofort: Die schwedische Thronfolgerin und der norwegische Thronfolger sind nicht nur royale Kolleg:innen, sondern auch enge Vertraute. Es war der Auftakt ihres gemeinsamen zweitägigen Besuchs der Entwicklungsprogramme der Vereinten Nationen (UNDP) in Kenia. Eine besonders schwere Zeit vor 13 Jahren hat sie bis heute eng zusammenwachsen lassen.

Prinzessin Victoria: Eine schwere Zeit schweißte sie und Prinz Haakon zusammen

Seit 2003 ist Haakon Sonderbotschafter des Entwicklungsprogramms der Vereinten Nationen (UNDP). Auch Kronprinzessin Victoria spielt eine Rolle als treibende Kraft hinter den Nachhaltigkeitszielen der UNO, schrieb der norwegische Hof Ende September bei der Bekanntgabe der gemeinsamen Reise. Sie ist eine von 17 Botschafter:innen für die Arbeit an den nachhaltigen Entwicklungszielen (SDGs) der UN. 2009 besuchte Victoria Kenia schon einmal. Es war ein Jahr, das ihr viel abverlangte.

Denn neben ihrer zeitintensiven und verantwortungsvollen Aufgabe als Kronprinzessin musste sie um ihren geliebten Ehemann Prinz Daniel, 49, bangen. Wenige Monate vor ihrem Keniabesuch unterzog dieser sich im Mai 2009 einer Nierentransplantation. Der Grund für den Eingriff sei eine angeborene Krankheit gewesen, die die Nierenfunktionen beeinträchtigte, erklärte das Königshaus damals. Daniels Vater Olle Westling, 77, war es, der seinem Sohn das benötigte Organ spendete.

Während dieser herausfordernden Zeit konnte Prinzessin Victoria jedoch nicht an der Seite ihres damaligen Verlobten weilen. Sie musste ihrer Funktion als Kronprinzessin nachkommen und mit ihren royalen Kollegen Kronprinz Haakon und Kronprinz Frederik von Dänemark, 54, eine Eismeerexpedition unternehmen. Lediglich einen Tag vor Daniels mehrstündiger Operation im Karolinska Universitätskrankenhaus in Stockholm flogen die drei nach Grönland, um auf die Auswirkungen des Klimawandels in der Arktis aufmerksam zu machen. In diesen schweren Stunden standen ihr die beiden Kronprinzen bei – besonders Haakon.

Victoria ist auch für Mette-Marit und Ingrid Alexandra eine wichtige Vertrauensperson

Dieses enge Band besteht bis heute. Viele Jahre und einige gemeinsame Familienurlaube später ist Haakon mittlerweile auch Patenonkel von Victorias Tochter Prinzessin Estelle, 10. Die schwedische Kronprinzessin ist wiederum Patentante von Haakons Tochter Prinzessin Ingrid Alexandra, 18, – ebenfalls beides zukünftige Thronfolgerinnen ihres Landes. Sie geben sich gegenseitig Ratschläge, stehen einander in ihrer besonderen Rolle und Funktion bei, in der sie einander verstehen können, wie kaum jemand anderes.

Prinzessin Victoria, Prinzessin Mette-Marit, Prinz Daniel, Prinz Oscar, Prinz Haakon, Prinzessin Ingrid Alexandra, Estelle
Prinzessin Victoria, Prinzessin Mette-Marit, Prinz Daniel, Prinz Oscar, Prinz Haakon, Prinzessin Ingrid Alexandra und Prinzessin Estelle bei einem gemeinsamen privaten Kurzurlaub auf der Insel Gotland in Schweden im September 2021.
© Johan Hellström / Royal Court / Dana Press

Doch auch Haakons Frau Prinzessin Mette-Marit, 49, und Victoria stehen einander sehr nahe. Das verdeutlichte Mette-Marit erst im Mai 2022 während ihres offiziellen Schwedenbesuchs. Im Doppelgespräch mit der Illustrierten "Svensk Damtidning" machte sie Victoria eine rührende Liebeserklärung.

Verwendete Quellen: Dana Press, svenskdam.se

jse Gala

Mehr zum Thema

Gala entdecken