Prinzessin Victoria: Dieser Popstar singt an ihrem Geburtstag

Am 14. Juli feiert Prinzessin Victoria ihren 39. Geburtstag. Die Schweden feiern den "Victoriatag" traditionell auf der Insel Öland mit einem ganz besonderen Partyprogramm. Das musikalische Highlight ist dieses Jahr ein schwedischer Newcomer

Wenn Schwedens Kronprinzessin Victoria ihren Geburtstag feiert, feiert ganz Schweden mit. Auch in diesem Jahr wird es am 14. Juli, dem "Victoriatag" wieder ein Party-Sonderprogramm auf der Insel Öland geben. Dabei ist auch ein großes Konzert geplant - mit einem ganz besonderen musikalischen Highlight. Der schwedische Sänger Frans ("If I were sorry") wird der Kronprinzessin ein Geburtstagsständchen singen.

Tolle Performance beim ESC

Mit seinen 17 Jahren begeisterte Frans bereits auf der großen ESC-Bühne in Stockholm am Pfingst-Wochenende und landete auf einem sehr achtbaren fünften Platz. Den Song "If I were sorry" trug er ganz cool ohne große Licht- oder Tanzshow vor und beeindruckte vor allem dadurch, dass er ihn nicht nur perfekt präsentierte, sondern auch für Text und Komposition verantwortlich war.

Prinz Nikolai

Bei royalen Festen muss er auf seine Freundin verzichten

Prinz Nikolai
Prinz Nikolai und seine Freundin Benedikte Thoustrup sind bereits zwei Jahren ein Paar – doch auf der Gästeliste von Prinz Joachims 50. Geburtstag stand sie nicht.
©Gala

Fans singt für Prinzessin Victoria an ihrem Geburtstag

An ihrem Geburtstag, der traditionell auf Öland gefeiert wird, kommt also Kronprinzessin Victoria in den Genuss seines musikalischen Talents, denn er wird ihr auf der Bühne des Borgholmer Sportplatzes ein Ständchen bringen.

Es ist fast schon Tradition

Dass Schwedens ESC-Repräsentanten bei diesem Konzert für die Royals - natürlich insbesondere für das Geburtstagskind - singen, hat auch schon eine gewisse Tradition: Carola Häggkvist ist praktisch Stammgast auf der Victoriatagbühne und auch ESC-Gewinner 2015, Maans Zelmerlöw, kommt immer wieder gerne!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals