VG-Wort Pixel

Prinzessin Victoria + Prinz Daniel Diese Kritik trifft sie beide hart

Prinzessin Victoria + Prinz Daniel
© Dana Press
Zwei schwedische TV-Moderatoren haben Prinzessin Victorias Ehemann Prinz Daniel indirekt kritisiert - und der Hof reagierte darauf mit aller Deutlichkeit

Schwedens Königsfamilie muss immer wieder Gerüchte über sich lesen, das bringt ihre Aufgabe und die Aufmerksamkeit der Medien mit sich. Jetzt sind zwei schwedische TV-Moderatoren zu weit gegangen: Ausgerechnet die Wanderung von Prinzessin Victoria und Prinz Daniel in Västergötland Mitte September gab Anlass zu Spott und als Sorge getarnter Kritik.

Daniel soll lustlos gewirkt haben

Die TV-Moderatoren Filip Hammar und Frederik Wikingsson sprachen in ihrer Show "Breaking News" auf Kanal 5 darüber, wie sich das Kronprinzessinnenpaar verhalten habe. Victoria habe wie immer gestrahlt, sei reizend gewesen und habe die Kinder umarmt.

Ihr Ehemann dagegen kam in der Sendung nicht so gut weg. "Aber Daniel läuft ja gerade noch auf Autopilot. Er steht da im Regen mit einem Apfelbutzen, den er nicht los wird. Das sieht düster aus", lautete ihr Kommentar. Man könne deutlich sehen, dass er seinen Job leid ist. Normalerweise begeistere er sich für Gesundheitsfragen, aber jetzt scheine ihm die Luft ausgegangen zu sein.

Der Hof reagiert

Der Hof reagierte auf diese Behautptungen eindeutig: "Das trifft absolut nicht zu", sagte Informationschefin Margareta Thorgren zur schwedischen Illustrierten "Svensk Damtidning". "Das Gegenteil ist der Fall. Es sind falsche und hässliche Behauptungen, denen jegliche Grundlage fehlt." Auf die Frage, wie die Königsfamilie auf solche Gerüchte reagiere, erklärte Thorgren: "Natürlich stimmt es die Königsfamilie traurig und enttäuscht, wenn falsche Anschuldigungen aufkommen." Sie fügte hinzu, dass der Hof immer gegen solche Gerüchte oder Verleumdungen angehe.



Mehr zum Thema


Gala entdecken