Prinzessin Victoria: "Ich habe sehr viel durchgemacht"

Mutige Worte einer Kronprinzessin: Sie gesteht, was sie als Teenager in die Magersucht trieb – und wie sie die Krankheit überwand

Es sind herzzerreißende Fotos, die sich ins Gedächtnis eingebrannt haben. Im Herbst 1997 zeigte sich die junge schwedische Kronprinzessin bis auf die Knochen abgemagert und sichtlich angestrengt beim Innocence Ball in Stockholm. Ihr bis dahin meist strahlendes Lächeln wirkte gequält. Ihre erschreckend dürren Ärmchen versteckte sie nicht etwa, sondern betonte sie fast noch im ärmellosen Kleid und mit langen Handschuhen, die schier keinen Halt fanden. Was die Gäste an jenem Abend vermuteten – und das schwedische Volk schon längst –, wurde kurz nach diesem Auftritt zur Gewissheit. Der Hof bestätigte, dass die damals 20-jährige Thronfolgerin unter einer "starken Ess-Störung" leide.

Ursachen der Magersucht

Heute erinnert sich Prinzessin Victoria anlässlich ihres 40. Geburtstags am 14. Juli an diese schwere Zeit. Offen wie nie lässt sie in einem zweiteiligen Porträt des schwedischen Senders TV4 ihre damaligen Gefühle Revue passieren und erzählt, wie sie sich helfen ließ, um dem Teufelskreis schließlich zu entkommen. Im Mittelpunkt der Doku steht Victorias mutiges Geständnis:

Prinzessin Madeleine

Seltsame Aussage über Kinderfotos sorgt für Unmut in Schweden

Prinzessin Madeleine
Prinzessin Madeleine von Schweden veröffentlicht ab und zu selbst Bilder ihrer Kinder in den sozialen Medien. Doch ein Satz aus einem Interview beschäftigt jetzt eine schwedische Hofexpertin.
©Gala

Ich wollte immer so viel mehr als das, was ich leisten konnte. Ich war nie zufrieden.

Bereits mit zarten 15 Jahren übernimmt sie die ersten repräsentativen Pflichten. Mitten in der Pubertät, in einem Alter, in dem andere Jugendliche sich voll und ganz der Auflehnung gegen die Eltern widmen … Dann, mit gerade mal 18 Jahren, lastet eine noch größere Verantwortung auf ihr.

Victoria 1997 beim Innocence Ball in Stockholm. Sie scheint das schwere Diadem kaum tragen zu können.

Zu viel Verantwortung

Zur Volljährigkeit überträgt König Carl Gustaf seiner Ältesten weitere wichtige royale Aufgaben. Sie wird offiziell zu seiner Vertreterin, wann immer er verhindert ist. Eine Vorbereitung auf Victorias künftige Rolle als Königin von Schweden – für die Heranwachsende jedoch eine Bürde, unter der sie zu zerbrechen droht. "Ich wurde mir dieser großen Verantwortung als Kronprinzessin schlagartig bewusst", erzählt sie nun. Nach ihrem 18. Geburtstag habe sie immer mehr im Fokus der Öffentlichkeit gestanden. Der enorme Druck setzte ihr dermaßen zu, dass sie die Krankheit Bulimie entwickelte und irgendwann kaum noch etwas zu sich nahm. "Ich habe sehr viel durchgemacht", sagt Victoria unumwunden.

So wurde sie wieder gesund

Erst als sie Schweden im Frühjahr 1998 verließ, um nahe New York an der Yale University Geschichte und Politik zu studieren, konnte sie sich nach und nach erholen. Fernab der Heimat fand sie zu neuer Stärke: "In den USA erhielt ich professionelle Hilfe, das war sehr wichtig für mich." Sie habe Zeit gebraucht, um sich selbst erst richtig kennenzulernen und ihr inneres Gleichgewicht zu finden. Sie habe damals gelernt, über ihre Gefühle zu sprechen, Grenzen zu setzen und die hohen Erwartungen an sich selbst herunterzuschrauben.

Rückkehr nach Schweden

Selbstbewusst und strahlend kehrte Victoria nach Schweden zurück – und meldete sich 2001 im exklusiven Fitness-Studio "Master Training" in Stockholm an. Dort engagierte sie den Mitinhaber Daniel Westling, heute 43, als ihren Privattrainer. Eine schicksalsträchtige Entscheidung. Aus der Verbindung erwuchs erst eine Freundschaft, dann Liebe. Neun Jahre später durfte Victoria Ingrid Alice Désirée, Herzogin von Västergötland, endlich den smarten Bürgerlichen aus dem 6000-Seelen-Ort Ockelbo heiraten. Ihre Liebe krönten die beiden mit Tochter Estelle, 5, und Sohn Oscar, 1.

Prinzessin Victoria + Prinz Daniel

Schwedens Lieblinge

15. September 2019  Grattis, Prinz Daniel! Der beliebte Royal feiert heute seinen 46. Geburtstag, und das schwedische Könighaus hat dafür im Gustav-III-Pavillion auf Schloss Haga dieses schmucke Porträt anfertigen lassen. Mit dem Geburtsdatum ist der Prinz übrigens nicht allein. Auch Königin Letizia und Prinz Harry feiern heute ihren Ehrentag.
Bei schönsten Sonnenschein kann am Generation-Pep-Tag im Stockholmer Hagapark der Prinz-Daniel-Lauf stattfinden. Prinzessin Victoria, Prinz Daniel und die Kids Prinz Oscar und Prinzessin Estelle sind natürlich mit dabei.
Ganz aufgeregt steht Prinzessin Estelle mit ihren Freunden schon in den Startlöchern.
19. August 2019  Die Sommerferien sind vorbei, und das heißt für Estelle, dass nun wirklich der sogenannte Ernst des Lebens beginnt. Die süße Schweden-Prinzessin hatte im letzten Jahr schon die Vorschule des "Campus Manilla" im Stockholmer Stadtteil Djurgården besucht, jetzt beginnt ihr erster Jahreskurs. Wir wünschen viel Spaß beim Lernen!

379

Was hat sich heute geändert?

Zwar sei sie auch heute noch sehr ehrgeizig, erklärt die Prinzessin, doch sie habe es geschafft, das Positive darin zu sehen: "Man will sich weiterentwickeln und sein Bestes geben. Das ist es, was mich antreibt, um für Schweden da zu sein." Dass sie einen sehr guten Job macht, verdeutlicht eine aktuelle Umfrage. In Sachen Beliebtheit hat Victoria ihren Vater, den König, abgehängt: 57 Prozent der Schweden vertrauen ihr und finden sie besonders authentisch. Für Carl Gustaf stimmten nur 19 Prozent.

Starke Haltung

Offene Worte wie jetzt anlässlich des 40. Victoria-Tages am 14. Juli tragen zu diesem positiven Image maßgeblich bei: Die Schweden lieben ihre künftige Königin dafür, dass sie zu ihren Fehlern steht. Zuvor hatte sie schon ihre Leseschwäche gebeichtet sowie ihre Gesichtsblindheit. Sie kann sich halt Gesichter und die dazugehörigen Namen nicht merken. Ihr großes Interesse am Gegenüber mindert das nicht. Es ist diese Haltung, die Victoria stark macht – und die sie an ihre Kinder weitergeben möchte. "Estelle liebt Menschen und ist sehr mutig", verriet sie jetzt. Klar, von wem die Kleine das hat!

Fashion-Looks

Der Style von Prinzessin Victoria

Es kann nicht exklusiv genug sein, beim alljährlichen offiziellen Dinner (auf schwedisch Representationsmiddag genannt) im Palast in Stockholm. Kronprinzessin Victoria nimmt den Dresscode des Abends sehr ernst und erschein in einer glitzernden Escada-Robe. Das Kleid schmiegt sich sanft ihrer Figur an und endet in einem kniehohen Beinschlitz. Dazu trägt sie ein funkelndes Diadem und eine schmale Clutch in Metallic-Optik. 
Prinzessin Victoria trägt zum alljährlichen "Sverigemiddag"-Dinner im Stockholmer Schloss ein bodenlanges, pastellblaues Kleid mit Jacquard-Muster. 
Das vermeintliche Kleid, das aus der H&M Conscious Collection stammt, ist gar kein Kleid, sondern ein Top mit einem Rock. Dank der raffinierten Schlaufe um die Taille fällt das aber gar nicht auf.
Die Schuhe von Victoria sind perfekt auf die Top-Rock-Kombination abgestimmt.

315


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals