VG-Wort Pixel

Prinzessin Sofia Sie sagt Termine ab

Prinzessin Sofia kümmert sich voll und ganz um ihr Baby
Prinzessin Sofia kümmert sich voll und ganz um ihr Baby
© Dana Press / Getty Images
Eigentlich wollte Prinzessin Sofia an möglichst allen Feierlichkeiten zum 70. Geburtstag von König Carl Gustaf teilnehmen, doch nun hat die frischgebackene Mutter ihre Zusagen zurückgezogen

Erst vergangene Woche, am 19. April, brachte Prinzessin Sofia ihr erstes Kind, Prinz Alexander, zu Welt. Überraschenderweise hieß es zunächst, die Schwiegertochter des Königs wolle trotzdem an allen Feierlichkeiten am 29. und am 30. April zum 70. Geburtstag von Carl Gustaf teilnehmen. Doch nun hat die 31-Jährige ihre Auftritte in der Geburtstagswoche doch auf ein Minimum reduziert - zugunsten ihres Babys.

Sie reduziert ihre Auftritte

Am Abend des 29. April wird sie nicht beim Konzert der Königlichen Oper und des Konzerthauses Stockholm im Nordiska Museet (Nordischen Museum) dabei sein. Ihr Ehemann Prinz Carl Philip wird das Konzert hingegen wie geplant besuchen. Doch so ganz möchte sie ihren Schwiegervater zu seinem runden Geburtstag natürlich nicht enttäuschen.

Am darauf folgenden Tag kommt Prinzessin Sofia zum Dankgottesdienst und wird sich im inneren Burghof des Schlosses zeigen. Danach jedoch wird sich die royale Schönheit zurückziehen und nicht am Mittagessen im Rathaus teilnehmen. Auch beim Bankett am Abend wird die frischgebackene Mutter nicht zugegen sein.

Werden wir Prinz Alexander sehen?

Eine traurige Nachricht für alle Royal-Fans, so hatten sich viele darauf gefreut, die junge Familie nach der Geburt wieder vereint zu sehen und vielleicht sogar den ein oder anderen Blick auf Prinz Alexander werfen zu können.

Andererseits ist es völlig verständlich, dass Sofia so kurz nach der Geburt noch viel Ruhe braucht und den Feier-Marathon zum Geburtstag des Königs noch nicht komplett mitmachen kann. Wenn es auch nur ein kurzer Auftritt wird, freuen wir uns schon darauf, die glückliche Mutter bei ihrem ersten Termin nach der Geburt zu bestaunen.

jkr / mit Material von danapress Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken