VG-Wort Pixel

Prinzessin Sofia An diesen Mann verlor sie einst ihr Herz

Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia
© Dana Press
Seit nunmehr sieben Jahren ist Prinzessin Sofia an der Seite von Prinz Carl Philip fester Bestandteil des schwedischen Königshauses. Doch noch vor einigen Jahren sah das Leben der Prinzessin ganz anders aus. Damals war sie ein Reality-TV-Sternchen und liebte einen anderen Mann.

Mit ihrer Hochzeit mit Prinz Carl Philip, 43, am 13. Juni 2015 wurde aus der Bürgerlichen Sofia Hellqvist Prinzessin Sofia von Schweden, 37. Während sie heute ein respektiertes Mitglied der schwedischen Königsfamilie und Mutter von drei jungen Prinzen ist, blickte das Volk damals noch skeptisch auf ihre Beziehung mit dem Königssohn. 

Prinzessin Sofia liebte einst Gregory Nanderöd

Denn als Sofia im Januar 2010 ihren Zukünftigen traf und sich in ihn verliebte, war sie der Öffentlichkeit keine Unbekannte. In ihrer Heimat kannte man die Brünette aus ihrer Zeit als Teilnehmerin der schwedischen Ausgabe des Reality-TV-Formats "Paradise Hotel", die 2005 in Mexiko gedreht wurde. 

In der Sendung lernte sie Gregory Nanderöd, 41, einen weiteren Teilnehmer der Show, kennen – und lieben. Die beiden wurden für einige Monate ein Paar, sahen sich auch nach ihrer Abreise aus Mexiko weiterhin, bevor sie sich wieder trennten. Genau wie seine Ex hat auch Gregory heute drei Kinder, Neo, Nova und Jason. Wie die schwedische Illustrierte "Svensk Damtidning" berichtet, lebt er mit ihnen und Ehefrau Marielle in einer Villa in Ljungskile. Auch beruflich läuft es für den Schweden rund, er führt heute das Bautischlerunternehmen "More Value AB". 

Prinzessin Sofia, damals noch Sofia Hellqvist, 2005 auf einer Party mit Gregory Nanderöd
Prinzessin Sofia, damals noch Sofia Hellqvist, 2005 auf einer Party mit Gregory Nanderöd
© Dana Press

Ansonsten lebt Gregory Nanderöd ein zurückgezogenes, bürgerliches Leben fernab der Öffentlichkeit. Er verstehe, dass sich Carl Philip in Sofia verliebt habe, sagte er lediglich einmal gegenüber "Svensk Damtidning". Mehr Details gab er nicht preis. Um so mehr verwundert der jüngste Auftritt des Unternehmers in einer Folge von "Paradise Lost", einer "SVT"-Sendung über schwedische Reality-Shows. Am 13. September ging es darin hauptsächlich um die Show, an der er damals mit Sofia Hellqvist teilgenommen hatte. Ausschnitte zeigten die beiden nebeneinander sitzend. 

Prinzessin Sofia lehnte TV-Interview ab

Während Nanderöd in der Sendung in Erinnerungen an seine Zeit im Haus in Mexiko schwelgte, zeigte seine Verflossene offenbar weniger Interesse an einem Revival. Wie die schwedische Klatschseite "Hänt" berichtet, habe sie eine Anfrage des Senders, in der Show aufzutreten, abgelehnt. 

"Die Produktion hat sich um ein Interview mit Prinzessin Sofia bemüht und sich an den Hof gewandt. Es fand jedoch kein solches Gespräch statt", erklärt ein Pressesprecher in einer E-Mail an "Hänt". Es habe auch keine Diskussion über das Programm oder die Szenen gegeben, sondern lediglich eine Interviewanfrage, die der Hof freundlich ablehnte, wie die Illustrierte hinzufügt. 

Verärgert scheint man von Seiten des Hofes nicht über die Ausstrahlung der Szenen zu sein. Wie der Sender "SVT" bestätigt, habe es "seit der Veröffentlichung der Serie keinen Kontakt" gegeben. Alles sei "ruhig und friedlich". 

Verwendete Quellen: hant.se, svenskdam.se, Dana Press

spg Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken