VG-Wort Pixel

Prinzessin Sofia + Prinzessin Victoria So sieht ihr geheimes Privatleben aus

Prinzessin Sofia + Prinzessin Victoria
© Dana Press
Natürlich führen Prinzessin Victoria und Prinzessin Sofia, abseits der royalen Pflichten, noch ein Privatleben. In Stockholm haben sie ihre Lieblingsplätze, an denen sie sich ungestört fühlen

Ein Leben zwischen Schloss und Wickeltisch: Prinzessin Victoria verlegte vor kurzem ihr Büro vom königlichen Schloss in den Hofstall, wo sie sich sicherer fühlt und von Paparazzi nicht gestört wird. Das ist auch wegen ihrer Kinder wichtig, denn dort lässt sie Estelle und Oscar betreuen, wie bekannt wurde, als ihre Sekretärin ebenfalls in den Hofstall zog und die Kinderbetreuung als Grund angab.

Außerdem gefällt es der Kronprinzessin dort in der Stadt besser, weil es im Schloss sehr formell zugeht, im Hofstall aber steht Prinzessin Madeleines dortige Wohnung für sie bereit.

Betreuung für die Kleinen

In dieser Umgebung passe das Kindermädchen auf Estelle und Oscar auf, so "Svensk Damtidning", während Victoria, vielleicht sogar Arbeitszimmer ihre Schwester, arbeite. Prinzessin Estelle könnte unweit des mütterlichen Büros ihr Pony besuchen und mit der Stallkatze spielen. Und Oscars Kinderwagen könnte sogar im Hof stehen, was im Schloss nicht möglich wäre. Darüber hinaus kann Königs Carl Gustafs Tochter Freunde zum Lunch treffen, wie unlängst erst Prinz Daniels Schwester Anna im Hotel Diplomat.

Sofias Lieblingsplätze

Victorias Schwägerin Prinzessin Sofia schätzt es ebenso, in Stockholmeine unter vielen jungen Müttern zu sein, die sich zum Kaffeetrinken treffen. So sah man sie und Ehemann Carl Philip neulich im Cafe Saturnus mit Louise Gottlieb, die auch eng mit Madeleine und Victoria befreundet ist. Öfter trifft sie auch ihre Freundin Cristina Saliba zum Lunch. Laut der schwedischen Zeitschrift nahm Sofia in Östermalm vor einiger Zeit erst an einem Erste-Hilfe-Kurs für Babys teil.

Royale Verpflichtungen und Mutter zu sein, lässt sich für die beiden auf diese Weise wunderbar verbinden. Man muss nur wissen, wo man etwas Abgeschiedenheit findet vom Rampenlicht und der öffentlichen Aufmerksamkeit. Im Stockholmer-Stadtleben lässt sich das aber offenbar gut bewerkstelligen.

Karen Diehn mit Material von Danapress Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken