Prinzessin Sofia + Prinz Carl Philip: Sie trauern um Avicii (†)

Der Tod des schwedischen Musikers Avicii († 28) berührt auch die Königsfamilie: Der DJ hatte 2015 bei der Hochzeitsparty von Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia gespielt 

Sie waren große Fans des DJs und kannten ihn persönlich: Prinz Carl Philip, 38, und Prinzessin Sofia, 33, zeigten sich bestürzt vom plötzlichen Tod Aviciis. Im Alter von nur 28 Jahren war der schwedische Musiker mit dem bürgerlichen Namen Tim Bergling am Freitagnachmittag (20. April) in Oman tot aufgefunden worden.

Prinzessin Sofia & Prinz Carl Philip sind bestürzt

In einer Pressemitteilung drücken die Royals ihre Anteilnahme aus. "Es ist sehr traurig, dass wir die Nachricht erhalten haben, dass Tim Bergling verstorben ist. Wir sind dankbar, dass wir ihn kennengelernt haben und haben ihn als Künstler und netten Menschen bewundert. Er hat unsere Hochzeit mit seiner fantastischen Musik unvergesslich gemacht. Unsere Gedanken sind nun bei seiner Familie", erklärte das Prinzenpaar in ihrem Statement. 

Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia tanzten nach ihrem Eröffnungstanz bei ihrer Hochzeit mit rund 400 Gästen zu Aviciis Musik. 

Avicii spielte auf ihrer Hochzeit

Avicii war am 13. Juni 2015 bei der Hochzeitsfeier von Carl Philip und Sofia aufgetreten. Bis sechs Uhr morgens feierten die rund 400 Gäste des Brautpaares damals. "Herzlichen Dank für ein tolles Erlebnis und für die Teilnahme an eurem besonderen Abend. Herzlichen Glückwunsch Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia - ich wünsche euch alles Gute“, hatte sich Avicii nach der Party bei Instagram bedankt.

Der Kontakt zwischen dem DJ und den Royals blieb bestehen: Der Prinz und seine Ehefrau waren große Fans des DJs und besuchten regelmäßig seine Konzerte. 

Erfolgreiche Karriere 

Avicii galt als einer der erfolgreichsten DJs der Elektropopbranche. Er arbeitete mit "Coldplay"-Frontmann Chris Martin, Jon Bon Jovi, Robbie Williams oder Madonna zusammen. 2013 hatte er mit "Wake me Up" seinen wohl bekanntesten Hit gelandet, sich aber auf dem Höhepunkt seines Erfolges 2016 aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. 

Avicii (†)

Der Star-DJ ist tot

Avicii (†)
Diese Nachricht schockt die Musikwelt: Der schwedische DJ Avicii, bürgerlich Tim Bergling, ist tot. Er verstarb überraschend während eines Urlaubes in Oman. Ein Verbrechen schließt die Polizei aus

 

Die Abschiede 2018

Um diese Stars trauern wir

30. Dezember 2018  Die Rockband "Walk off the Earth" trauert um ihr Mitglied Mike Taylor. Er sei in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Schlaf eines natürlichen Todes gestorben, verkündet die Band auf ihrer Facebook-Seite. Taylor hinterlässt zwei Kinder.  
Amos Oz (†)
17. Dezember 2018: Anca Pop (34 Jahre)  Die rumänisch-kanadische Sängerin Anca Pop (34, "More than you know") ist bei einem Autounfall im Südwesten Rumäniens ums Leben gekommen. Taucher haben ihre Leiche in der Nacht zu Montag in der Donau gefunden. Die Sängerin war zuvor mit ihrem Auto in den Fluss gestürzt, wie die britische "Daily Mail" unter Berufung auf rumänische Medien berichtet.
17. Dezember 2018: Penny Marshall (75 Jahre)   Sie hat Karriere als Schauspielerin ("Laverne & Shirley", "Schnappt Shorty") und Regisseurin ("Big", "Zeit des Erwachens") gemacht. Die US-Amerikanerin ist am Montag im Alter von 75 Jahren in ihrem Haus in Hollywood verstorben. Wie unter anderem das "Variety"-Magazin berichtet, ist sie an den Folgen ihrer schweren Diabetes Erkrankung gestorben.

131

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema