VG-Wort Pixel

Prinzessin Sofia + Prinz Carl Philip Royales Schreckszenario


Bald steht der 70. Geburtstag von König Carl Gustaf in Schweden an - inklusive einwöchigem Fest-Programm. Wie soll da noch eine königliche Geburt eingeplant werden?

Prinzessin Sofias Baby kann eigentlich jede Minute kommen. Doch, was wäre, wenn sich der royale Nachwuchs noch Zeit lässt? Immerhin steht bald König Carl Gustafs 70. Geburtstag (30. April) an, der mit einem Programm vom 25. bis zum 30. April gefeiert wird. Wie soll da noch eine königliche Geburt mit allen Terminen eingeplant werden?

Es gibt einen Plan B

Die schwedische Online-Sendung "Kungligt" hat sich diese Frage gestellt und beim schwedischen Hof angefragt. Die Informationschefin des Königshauses Margareta Thorgren sagte, ja, es gäbe für diesen Fall einen Plan B und wenn es sein müsse auch einen Plan C. Doch ins Detail wollte sie nicht gehen. Noch immer gilt die offizielle Aussage, dass das erste Baby von Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia "im April" erwartet werde.

Royale Geburt ist ein Riesenereignis

Eine königliche Geburt ist für den Hof ein wichtiges Ereignis und im schwedischen Köngishaus mit vielen Zeremonien verbunden: Die offizielle Mitteilung der Geburt, die Organisation einer Pressekonferenz, der Dankgottesdienst, die Einberufung der Zeugen, die offizielle Namensverkündigung durch den König, die Pressekonferenz der Zeugen, die Veröffentlichung eines ersten Babyfotos. All das muss geplant und organisiert werden - mit allen Eventualitäten, die es bei einer Geburt geben kann.

Ein Jahr Vorbereitung

Parallel der wichtige 70. Geburtstag von König Carl Gustaf mit einem Terminreigen in der Geburtstagswoche, samt vieler hochrangiger Gäste aus dem In- und Ausland. So ein Ereignis schüttelt man nicht aus dem Ärmel. Die Planungen laufen bereits seit einem Jahr!

"Déjà-vu" in Schweden

Fast ist es nun also wieder so wie vor knapp einem Jahr: Der Hof plante die Hochzeit von Prinz Carl Philip und Prinzessin Sofia, während Prinzessin Madeleine schwanger war. Ihr Baby kam tatsächlich nur zwei Tage nach der Hochzeit zur Welt, es hätte aber auch mitten in der Hochzeitsfeierlichkeiten soweit sein können.

jkr / mit Material von danapress Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken