VG-Wort Pixel

Prinzessin Sofia + Prinz Carl Philip Die Babygerüchte haben begonnen


Schwedische Medien wollen erfahren haben, dass Prinzessin Sofia und Prinz Carl Philip Nachwuchs erwarten. Mit den ersten Schlagzeilen dieser Art beginnt das übliche Babybauch-Herbeisehnen

Die Gerüchteküche brodelt: Nur rund einen Monat nach der Hochzeit von Prinz Carl Philip und seiner Sofia gibt es die ersten Schlagzeilen über eine Schwangerschaft der frischgebackenen Prinzessin. Schwedische Zeitschriften heizen die Gerüchteküche rund um etwaigen Nachwuchs eifrig an. Und mehr noch: Geht es nämlich nach dem Magazin "Hänt", dann könnte Prinzessin Sofia bei ihrer Hochzeit bereits schwanger gewesen sein!

In Interviews hätte das Paar schließlich gesagt, ihnen sei die Gründung einer Familie sehr wichtig. "Insofern ist es nicht unmöglich, dass es eine schwangere Prinzessin war, die [nach den Flitterwochen, Anmerkung d. Red.] in Schweden gelandet ist," heißt es. Das hätten nicht näher genannte Quellen geflüstert. Konkretere Anhaltspunkte als diesen liefert das Blatt allerdings nicht.

Madeleine und Chris als Vorbilder?

Geht es nach "Hänt", könnte die beiden sich Carl Philips Schwester Madeleine und ihren Mann Chris O'Neill zum Vorbild genommen haben. Dass die jüngste Königstochter schwanger ist, konnte der Palast zur allgemeinen Überraschung weniger als drei Monate nach der Hochzeit im September 2013 vermelden. Und nur wenige Tage nach dem zweiten Hochzeitstag war bereits Kind Nummer zwei auf der Welt. Wäre etwas dran an den Gerüchten, wäre das also die zweite Familiengründung im Eiltempo bei den schwedischen Royals.

Prinz Carl Philip und seine Sofia haben sich mehrfach vor ihrer Hochzeit zum Thema Kinder und Familienplanung geäußert, aber - vermutlich bewusst - ohne einen konkreten Zeitrahmen zu nennen. Vielleicht wollen sie zuerst die gemeinsame Zeit zu zweit genießen, in ihre Villa Solbacken ziehen und für Sofia eine Aufgabe in der königlichen Familie suchen. Auch das wäre möglich, genauso wie ein weiteres Flitterwochen-Baby im schwedischen Königshaus.

Starren auf den Bauch

Prinzessin Sofia wird sich wohl ab sofort bei allen Auftritten in der Öffentlichkeit unter genauer Beobachtung befinden. Nicht nur wegen der Wahl ihrer Outfits oder der Übernahme erster royaler Engagements. Jedes Fernbleiben bei einem Termin, jedes Streichen über den Bauch dürfte neue Spekulationen über schwangerschaftsbedingte Unpässlichkeiten oder einen beginnenden Babybauch anfeuern. Und schon jetzt laufen laut "Hänt" die Wetten auf den Nachwuchs. Im Wettbüro "Unibet" gebe es Einsätze auf die Frage, ob jemand aus dem schwedischen Königshaus vor dem 31. August eine Schwangerschaft verkünden wird.

Gala

Mehr zum Thema