Prinzessin Mette-Marit: Suchaktion für ihren Hund

Norwegens Kronprinzenfamilie erlebte Momente voller Aufregung und Sorge: Ihr Hund Muffins war weggelaufen. Die Prinzessin startete eine Suchaktion via Instagram und Facebook

Facebook- und Instagram-User wunderten sich am Mittwoch (8. Februar): Über den Account des norwegischen Hofes wurde eine große Suchaktion für einen entlaufenden Hund gestartet.

Nicht irgendein Vierbeiner war abhanden gekommen, sondern der geliebte Labradoodle Muffins von Prinzessin Mette-Marit und Prinz Haakon.

Mette-Marit sucht auf Social Media nach Hund Muffins

Über ihren Instagram-Account teilte die Kronprinzessin ein Foto des Vierbeiners und beschrieb, was passiert ist. Der Hund begleitete die Familie offenbar zum Skifahren.

Zuletzt sei sie, so schrieb Mette-Marit, auf einem Parkplatz gesichtet worden. Muffins sei sehr lieb und trage ein schwarzes Halsband. Dazu lieferte sie eine Telefonnummer für Hinweise.

Norwegens Kronprinzen

Fünf im Patchwork-Glück

16. April 2019  Während Mama Mette-Marit und Stiefpapa Haakon im Ski-Urlaub sind, hütet der 22-Jährige Marius das Haus und passt auf Boston Terrier Louie auf. Seine Mama findet das super und kommentiert den Instagram-Schnappschuss ihres Sohnes – so läuft moderne Familien-Kommunikation ab!
15. April 2019  Prinz Haakon und seine Frau, Kronprinzessin Mette-Marit, haben gerade sichtlich Spaß in ihrem Skiurlaub in Norwegen. Strahlend über beide Ohren schicken sie ihren Followern süße Urlaubsgrüße. Auch ihre Kinder ...
... Prinzessin Ingrid-Alexandra und Prinz Sverre Magnus sind mit von der Partie. Sie schießen lustige Selfies mit ihren Eltern und ...
... posieren für den Instagram-Kanal der Kronprinzessin @crownprincessmm. Noch wenige Tage zuvor war Prinz Haakon auf großer Inselstaaten-Reise und besuchte die Inseln Fidschi, Samoa und Tonga. 

198

Großer Schreck: Der Hund ist weg!

Die Kronprinzenfamilie machten sich offenbar gemeinsam auf die Suche nach dem Hund. Der Hof teilte die Instagram-Suche via Facebook, um noch mehr Norweger zu erreichen und in die Suche einzubinden - so etwas gab es noch nie.

Am Abend konnte Mette-Marit via Instagram wieder Entwarnung geben. Sie postete ein Bild von Prinzessin Ingrid Alexandra und Muffins. Die Prinzessin sah etwas fertig aus, aber glücklich, den Vierbeiner wieder im Arm halten zu können.

"Nun gibt es viele glückliche Kinder und Erwachsene hier", schrieb die Prinzessin zum Bild und lobte gleichzeitig ihren "weisen Mann" Haakon, der offenbar das Auto offengelassen hatte auf dem Parkplatz, so dass Muffins zu ihrer Familie zurückkommen konnte.


Der Hof bestätigte gegenüber der norwegischen Boulevardzeitung "Dagbladet" noch einmal das gute Ende der dramatischen Hundesuche: "Es ist gut ausgegangen. Der Kronprinz ließ den Kofferraum offen, und als sie zurückkamen, lag der Hund auf seinem Platz", so Marianne Hagen, Pressesprecherin des Hofes.
Milly Kakao, Muffins Mutter, freut sich bestimmt genauso wie die royalen Zweibeiner, die ihre beiden Hunde nun wiederhaben.

Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema