Prinzessin Mette-Marit: Twitter-Spaß vom Krankenbett

Bücher lesen, Serien gucken und ganz viel Twittern: Mette-Marit muss wegen Rückenproblemen ruhen, aber die Prinzessin weiß sich zu beschäftigen. Das freut besonders den Comedian Ricky Gervais

Prinzessin Mette-Marit

Für mindestens zwei Wochen ist wegen eines Bandscheibenvorfalls krankgeschrieben. Die 40-Jährige muss sich schonen und hat deshalb alle Termine abgesagt. Die Bettruhe wurde ihr anscheinend schnell zu langweilig. Ablenkung suchte sie zum Beispiel auf Twitter. Der britische Komiker staunte nicht schlecht, als er am Mittwoch (17. Oktober) sein Twitter-Profil aufrief. Norwegens Kronprinzessin höchstpersönlich hatte ihm einen Tweet geschickt. "Ich liebe Derek @rickygervais", twitterte Mette von ihrem Krankenlager aus und meinte damit die neue Serie von , eine Web-Show mit dem Titel "Derek".

Norwegens Kronprinzen

Fünf im Patchwork-Glück

7. Oktober 2017  Norwegens Kronprinzenpaar, Mette-Marit und Hakoon, ist trotz kühlen Temperaturen an den Borestrand gereist und guckt sich hier die Surf-EM an. Vor Ort schießt die royale Blondine ein süßes Selfie von sich und ihrem Liebsten und teilt es auf Instagram.
7. Oktober 2017  Mit dabei sind auch Ingrid und Sverre, die Kinder des Paares. Sie verbringen den Strandtag mit ihren Eltern - ganz ohne Sorgen, dafür mit viel guter Laune.
17. Mai 2017   Kronprinzessin Mette-Marit, Kronprinz Haakon, Prinz Sverre Magnus und Prinzessin Ingrid Alexandra begrüßen am norwegischen Nationalfeiertag den Kinderumzug von Asker vor dem königlichen Wohnsitz Skaugum. Mit dabei: ihre beiden Labradoodle Muffins und Milly Kakao.
9. Mai 2017  Gruppenbild der Gäste und Gastgeber  Zweite Reihe von links nach rechts:  Prinzessin Astrid, Königin Máxima, König Willem-Alexander, Fürst Albert, Königin Silvia, König Carl Gustaf, Königin Sonja, König Harald, Königin Margrethe, Großherzog Henri, Großherzogin Maria Teresa, König Philippe, Königin Mathilde, die Präsidenten von Finnland und Island  Dritte Reihe von links nach rechts:  Lady Elizabeth Shakerley, Königin Anne-Marie, Prinzessin Beatrix, Prinz Daniel, Prinzessin Victoria, Prinzessin Mette-Marit, Prinz Haakon, Prinzessin Märtha Louise, Prinz Frederik, Prinzessin Mary, Madeleine Bernadotte Kogevinas, Bernhard Mach  Vierte Reihe von links nach rechts:  Prinzessin Tatiana, Prinz Nikolaos, Prinzessin Mabel, Prinz Constantijn, Prinzessin Sofia, Prinz Carl Philip, Prinzessin Marie-Chantal, Prinz Pavlos, Erbgroßherzog Guillaume, Erbgroßherzogin Stephanie, Gräfin Sophie von Wessex, Desiree Kogevinas, Carlos Eugster

153

Spaß auf Twitter: Mette-Marit mag die neue Serie von Ricky Gervais.

Spaß auf Twitter: Mette-Marit mag die neue Serie von Ricky Gervais.

"Kann gar nicht fassen, dass die Kronprinzessin von Norwegen eine Nachricht an Derek geschickt hat. Unglaublich", teilte Ricky Gervais seinen Fans mit, nachdem er sich natürlich auch bei Mette-Marit für das Kompliment bedankt hat. Die Prinzessin hat die freie Zeit offenbar dazu genutzt, sich die Serie anzusehen und wurde sofort zum Fan. Später schickte sie an den offiziellen "Derek"-Account sogar ein Bild von einem ihrer Hundewelpen.

Doch nicht nur Serien, auch Bücher helfen Mette-Marit durch die Schonzeit. Ihren Twitter-Fans zeigte sie das Buchcover ihrer aktuellen Lektüre: "Alles, was ist" des amerikanischen Autors James Salter. Ein schöner Tipp für ihre Anhänger, schließlich beschreibt sie sich auf dem sozialen Netzwerk selbst als "hingebungsvollen Bücherwurm".

Bei all dem Twitter-Spaß nutzt Prinzessin Mette-Marit ihr Profil jedoch auch für ernsthafte Anliegen. So bedankte sie sich bei , der Frau von Hollywoodstar , weil diese einen Link zu einer Website postete, die sich um Umwelt- und Nachhaltigkeitsfragen dreht. Bestimmt kann Prinzessin Mette-Marit es kaum abwarten, bis sie sich wieder persönlich und tatkräftig für die Dinge einsetzen kann, die ihr am Herzen liegen.

Mehr zum Thema

Star-News der Woche