Prinzessin Mette-Marit Die Norweger trauen anderen mehr als ihr

Prinzessin Mette-Marit
© Dana Press
Prinzessin Mette-Marit ist laut einer Umfrage nicht in den Top 10 derjenigen, denen man in Norwegen am meisten vertraut. Ehemann Haakon dagegen liegt weit vorne

Prinzessin Mette-Marit muss wohl noch ein bisschen an ihrem Image als künftige Königin arbeiten: Eine neue Umfrage des Instituts "TNS Gallup" über das Vertrauen in Personen des öffentlichen Lebens verrät, wer die vorderen Plätze belegt. Die königliche Familie ist zwar stark vertreten, aber die Kronprinzessin ist nicht darunter!

Spitzenreiter

An der Spitze steht König Harald. Die befragten Personen beschrieben ihn laut dem Blog des Königshausexperten Kjell Arne Totland des Senders "TV2" als ehrlich, aufrichtig, wohlwollend und uneigennützig. Ein großes Kompliment für den Monarchen!
Auf dem dritten Platz, hinter dem früheren Politiker Kaare Willoch, landete Kronprinz Haakon. Königin Sonja ist die Frau in Norwegen, die am meisten Vertrauen genießt, sie rangiert insgesamt auf Platz vier.

Mette-Marit ist weiter hinten

Obwohl ihr Ehemann auf einem der vorderen Plätze landete, schaffte Prinzessin Mette-Marit, immerhin künftige Königin des Landes, nicht in die Top 10 der Liste. Sie landete nur Platz 11, zusammen mit Gro Harlem Brundtland, der früheren Staatsministerin Norwegens.

Für die dreifache Mutter heißt es wohl, dass sie sich noch weiter von den Schwiegereltern inspirieren lassen sollte, die als Königspaar großes Vertrauen bei den Untertanen genießen und vormachen, wie es gehen kann.

Karen Diehn mit Material von Danapress Gala

Mehr zum Thema