Prinzessin Mette-Marit + Prinz Haakon: Ihr Nachbarhaus steht frei

Im malerischen Norwegen zu wohnen ist für viele Menschen eh schon der Inbegriff eines traumhaften Lebens. Nun steht eine Immobilie leer, die noch märchenhafter scheint: Sie liegt in der direkten Nachbarschaft von Prinz Haakon und Prinzessin Mette-Marit. 

Eine rot gestrichene Hausfassade aus Holz, große Fenster mit weißen Rahmen, dazu ein traumhafter Garten direkt am See - und die norwegischen Royals in der Nachbarschaft. In dieser beschriebenen Immobilie könnte auch Sie bald schon wohnen, zumindest wenn Sie auf der Suche nach einem Haus in Skaugum nahe Oslo sind. Eine norwegische Website veröffentlichte nun eine Annonce, die ein Mietshaus nahe dem Wohnort von Prinzessin Mette-Marit, 46, Kronprinz Haakon, 46, Prinzessin Ingrid Alexandra, 16, und Prinz Sverre Magnus, 14, bewirbt. Die norwegische Kronrprinzenfamilie bezieht traditionell das Gut Skaugum, der amtierende König und die König wohnen im Palast in Oslo.

Traumhaus am See

Das 2014 erbaute Haus, das auf einem 1,5 Hektar großen Grundstück absolut idyllisch gelegen ist, kommt mit über 200 qm Wohnfläche und einer geräumigen Veranda daher. Die freistehende Villa mit fünf Zimmern ist zudem mit Parkettboden sowie weißen Holzpaneelen an Wänden und Decke und einem Kamin ausgestattet. Obwohl man sich nicht auf Gut Skaugum, dem Wohnsitz der Royals einmieten kann, ist diese Immobilie ein echtes Traumhaus. Der Garten reicht, so zeigen es die Fotos auf der Website, direkt an einen See. Trotz dieser ländlichen Idylle befindet sich das Haus nicht fernab vom Schuss: Die Stadt Oslo liegt nur knapp 25 Kilometer entfernt. Der Wohntraum ist jedoch begrenzt, wer die Villa für umgerechnet 2561 Euro monatlich mieten möchte, der kann das nur vom 1. März 2020 bis zum 28. Februar 2023 tun. Warum die Villa nur befristet freisteht, ist nicht bekannt. 

Große Überraschung

Kinder von Madeleine & Carl Philip gehören nicht mehr zum Königshaus

Königin Silvia, Prinz Carl Philip, Prinzessin Sofia, Prinzessin Madeleine und Christopher O’Neill
Eine große Veränderung im schwedischen Königshaus: König Carl Gustaf zählt fünf seiner sieben Enkel nicht mehr zum formellen Königshaus. Was das bedeutet, sehen Sie im Video.
©Gala

Eine Luftaufnahme von Gut Skaugum, in dem traditionell die Kronprinzenfamilie Norwegens wohnt. 

Besonders glückliche Nachbarn könnten auch noch auf andere Royals treffen: Im Februar 2018 empfingen Mette-Marit und Haakon Prinz William und Herzogin Catherine zum Lunch. 

Prinzessin Mette-Marit + Prinz Haakon: Besonders nahbare Royals

Auch inwiefern man mit den royalen Nachbarn in Kontakt kommt, verrät die Annonce leider nicht. Aufgrund ihrer Bodenständigkeit und nahbaren Art ist es jedoch nicht unwahrscheinlich, dass man Mette-Marit oder Haakon mal über den Weg läuft. Des Öfteren werden die Royals beim Wandern durch die norwegischen Wälder gesichtet, auch beim gemütlichen Stadtbummel wurde Prinzessin Mette-Marit bereits abgelichtet. Besonders volksnah ist auch Ingrid Alexandra: Die Prinzessin wechselte im Herbst 2019 auf ein öffentliches Gymnasium in Oslo. Ob man sie im Schulbus durch die Ortschaft fahren sieht? Das könnte der neue Mieter der besagten Immobilie schon bald herausfinden.

Verwendete Quellen: DANA Press, Finn.no

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals