VG-Wort Pixel

Prinzessin Mary Königshaus empört! Unerlaubte Werbung mit ihrem Gesicht

Prinzessin Mary
© Getty Images
Prinzessin Mary ist wieder einmal für Werbung benutzt worden - diesmal wirbt eine Kosmetikfirma mit dem Gesicht der Kronprinzessin und setzt darauf, dass Käufer einen so makellosen Teint wie sie haben wollen

Es ist nicht das erste Mal: Eine Firma setzt auf ein schönes royales Gesicht. Diesmal getroffen hat es Prinzessin Mary, die eine Antifaltencreme loben soll. Angeblich habe die ihre Haut binnen kurzer Zeit verschönert. Zu sehen ist diese Werbung auf Facebook.

Prinzessin Mary hat prominente Gesellschaft

Nicht nur Marys Gesicht und Name wurden dafür unerlaubterweise verwendet, auch die dänische Schauspielerin Sidse Babett Knudsen, Model Helena Christensen und Solrun Lokke Rasmussen, die Ehefrau des dänischen Staatsministers, fanden sich in der Werbung der Kosmetikfirma wieder. Solrun Lökke Rasmussen wurde in einer Annonce sogar als CEO der Firma bezeichnet.

Das Königshaus greift ein

Das Königshaus nimmt die Sache sehr ernst, es kündigte an, Kontakt zu der Firma, deren Hauptsitz in Prag sein soll, aufzunehmen. "Es ist nicht zulässig, die königliche Familie für Werbung zu benutzen. Darauf werden wie die betreffende Firma aufmerksam machen", erklärte die Kommunikationsabteilung des Hofes gegenüber der dänischen Illustrierten "Ekstra Bladet".

Es ist nicht das erste Mal, dass Mary für die Zwecke der Werbung missbraucht wird. Erst 2016 musste das Königshaus gegen eine Firma vorgehen, die mit der Kronprinzessin für eine Diät mit einer exotischen Frucht warb.

Mette-Marit und Madeleine waren ebenfalls Opfer

Auch am schwedischen und norwegischen Hof ist man mehrfach auf derartige Aktionen aufmerksam geworden und dagegen vorgegangen. Die Gesichter von Prinzessin Madeleine und Prinzessin Mette-Marit waren beide im Zusammenhang mit Schlankheitsmittel-Kampagnen zu sehen gewesen. 

kdi mit Material von Danapress

Mehr zum Thema