Prinzessin Mary: Angst um ihre Sicherheit

Eigentlich hätte Dänemarks Kronprinzessin Mary in dieser Woche in den Senegal reisen sollen. Doch die Reise wurde kurzfristig abgesagt

Prinzessin Mary

Dänemarks hatte für diese Woche eine Reise in den Senegal geplant. Zusammen mit der dänischen Entwicklungsministerin Ulla Törnaes wollte Mary an einer internationalen Konferenz teilnehmen.  Vom 23. bis zum 25. Oktober findet in der Hauptstadt Dakar nämlich das "High level meeting on ending child marriage" statt, eine wichtige internationale Konferenz über die Beendung von Kinderehen. Doch jetzt teilte das Außenministerium in einer Pressemitteilung mit, dass die Reise der Prinzessin aus Sicherheitsgründen abgesagt sei.

Terrorwarnung für den Senegal

Die Entwicklungsministerin ärgerte sich sehr über die Absage: "Die Konferenz ist wichtig und Dänemark steht hinter ihren Zielen", so Ministerin Ulla Törnaes in der Presseerklärung. "Aber der Einsatz für die Rechte von Mädchen steht und fällt nicht mit einer einzigen Tagung, Dänemark wird den Kampf fortsetzen."

Die US-Botschaft im Senegal hatte in der letzten Woche US-Bürger von der Terrorbedrohung in Dakar informiert und zu erhöhter Aufmerksamkeit aufgefordert, wenn Plätze beuscht würden, an denen sich viele Ausländer aufhalten. Auch Kanada und Großbritannien hat entsprechende Warnungen ausgegeben. 

Royaler Terminkalender 2017

Die königlichen Auftritte

18. November 2017  Gibt's etwa Clown zum Lunch? Prinz William scheint die Köche beim LandAid-Charity-Event in London ganz köstlich zu amüsieren.
17. November 2017  Die gesuchte Prinzessin gilt eigentlich als bodenständig. Bei diesem Termin verliert sie ausnahmsweise den Boden unter den Füßen. Die Welt um 180 Grad gedreht sieht ...
... Prinzessin Victoria! Während einer  Wanderung im Glaskogens Naturreservat im schwedischen Värmland wagt die 40-Jährige, mit Unterstützung zweier Helfer, den Salto in der Luft. 
Bei dem Termin schafft die zweifache Mutter außerdem noch diesen Balanceakt. Sportlich, sportlich!

155

Prinzessin Marys Kampf gegen die Kinderehe und Beschneidung

Mary hatte sich bereits in den letzten Wochen dem Kampf gegen Kinderehen gewidmet, so war sie zusammen mit der Organisation "Red Barnet" auf einer Road Show unterwegs, die auf das Thema aufmerksam machte. Ende 2015 war Prinzessin Mary übrigens zuletzt im Senegal. Damals war die Beschneidung von Frauen bei Marys Besuch in Afrika ein zentrales Thema. Sie stattete dem westafrikanischen Land einen Besuch ab, um mehr über die Arbeit der beiden Organisationen 'Orchid Project' und 'Tostan' zu erfahren. 

Die niederländische Prinzessin Mabel reist an

Prinzessin Mabel von Oranien-Nassau

Prinzessin Mabel von Oranien-Nassau

   von Oranien-Nassau hat sich trotz der Reisewarnungen auf den Weg nach Dakar gemacht. Die Witwe des niederländischen und Mutter zweier Töchter ist die Gründerin und Direktorin der Organisation "Girls Not Brides".

In Senegal heiratet noch immer 32 Prozent der Mädchen vor ihrem 18. Geburtstag. Mabel erklärte der niederländischen Tageszeitung "De Telegraaf", sie erwarte, dass in Dakar wichtige Entscheidungen im Kampf gegen Kinderehen getroffen werden.

Unsere Video-Empfehlung zu Marys Terminen: 

So ganz barfuß kommen auch bei Prinzessin Mary einige Fußprobleme zum Vorschein, die alle Frauen kennen, die häufig mit High Heels unterwegs sind: Druckstellen, Schwellungen und Verformungen. 
© Gala

Mehr zum Thema

Star-News der Woche