VG-Wort Pixel

Prinzessin Mary + Prinz Frederik Ihre Tochter teilte Privates im Internet

Prinz Frederik, Prinzessin Mary mit ihren Kindern Isabella, Christian (l.) und Vincent
Prinz Frederik, Prinzessin Mary mit ihren Kindern Isabella, Christian (l.) und Vincent
© Dana Press
Prinzessin Mary und Ehemann Frederik stehen vor einem Problem, das viele Eltern kennen: Ihre Tochter Isabella teilte private Filme im Internet. Für ein Kind der Royals birgt das besondere Sicherheitsrisiken

Das Privatleben ihrer Kinder soll geschützt bleiben, das ist Prinzessin Mary und Prinz Frederik wichtig. Jetzt hat ihnen ihre älteste Tochter Prinzessin Isabella, 10, einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Isabellas Filme im Netz

Wie die dänische Illustrierten "Taet paa" berichtet, hat Isabella Filme und Bilder, die offenbar in ihrem Kinderzimmer und in den privaten Räumen der Königsjacht Dannebrog aufgenommen wurden, ins Netz gestellt. In den Videos soll die Prinzessin singen und tanzen und mit Schwester Prinzessin Josephine, 6,  zu sehen sein.

Prinzessinnen unter sich

Die Illustrierte beschreibt einen Dialog der beiden Enkeltöchter von Königin Margrethe. Dabei soll Josephine Isabella auf Englisch fragen: "Bist Du die Prinzessin?" Isabella soll geantwortet haben: "Yeah, I am", und sich ein Diadem aus Lego aufsetzt haben. Von weiteren Bildern, die Isabella auf der Jacht Dannebrog zeigen, ist außerdem die Rede.

Isabella benutzte laut "Taet paa" die Plattform "Musica.ly", die besonders beliebt in ihrer Altersgruppe ist. Sie wird aber von Experten auch besonders wegen seiner zu offenen Privateinstellungen kritisiert. Einige verstoßen gegen die Datenschutzbestimmungen. So könne es leicht passieren, dass man seine Inhalte mit einem großen Publikum teile. Außerdem könne man leicht sehen, wo die Kinder zur Schule gehen, wenn man die Standorteinstellungen nicht deaktiviert. Für die Kinder der Royals bedeutet das ein besonderes Sicherheitsrisiko.

Auch royale Kinder brauchen Privatsphäre

Die Illustrierte hat beim königlichen Hof in dieser Sache nachgefragt. "Die Kinder der Königsfamilie haben wie alle anderen das Recht auf ein Privatleben, und sie sollen wie alle anderen den Gebrauch der sozialen Medien lernen", so die Pressechefin, und weiter: "Dass Material von einem geschlossenen Profil geteilt wurde, ist bedauerlich, wir untersuchen natürlich, wie das passieren konnte."

Prinz Frederik, Prinzessin Mary, Prinzessin Josephine, Prinz Vincent
Dana Press


Mehr zum Thema


Gala entdecken