VG-Wort Pixel

Prinzessin Mary + Prinz Frederik Ihre Kinder werden das Skandalinternat Herlufsholm nicht länger besuchen

Prinz Frederik und Prinzessin Mary
© Lex van Lieshout / ANP / Picture Alliance
Es ist eine Entscheidung, die Prinzessin Mary und Prinz Frederik nicht leicht gefallen ist. Nachdem das Internat ihres Sohnes Prinz Christian durch einen Mobbingskandal in Verruf geraten war, forderte das dänische Volk eine Distanzierung der Royals. Jetzt hat das Kronprinzenpaar ein klares Statement veröffentlicht.

Prinzessin Mary, 50, und Prinz Frederik, 54, hatten lange zum Skandal des Internats Herlufsholm geschwiegen. In einem vorläufigen Statement gaben sie bekannt, dass ihr Sohn Prinz Christian, 16, weiterhin auf die Schule gehen wolle. Auch ihre Tochter Prinzessin Isabella, 15, plante eine schulische Laufbahn an besagtem Internat. Doch die Mobbingvorwürfe übten zu viel Druck auf die Royals auf. Jetzt haben Mary und Frederik zum Wohl ihres Ansehens entschieden – und gegen den Wunsch ihrer Kinder.

Prinzessin Mary + Prinz Frederik: Christian muss Herlufsholm verlassen

In einem Statement, das das Kronprinzenpaar auf Instagram veröffentlicht, heißt es: "Die Frage der Schulwahl unseres Sohnes Christian und unserer Tochter Isabella war für uns sehr wichtig, und der unglückliche Fall hat viele starke Meinungen in der Öffentlichkeit auf den Plan gerufen. Das ist durchaus verständlich, wenn es um das Wohl von Kindern und Jugendlichen geht. Gleichzeitig war es uns wichtig, an unserer Grundüberzeugung festzuhalten, dass wichtige Entscheidungen auf einer fundierten Grundlage getroffen werden sollten. Diese Grundlage haben wir jetzt." 

Daraufhin erklären die Royals, dass es ein "schwieriger Prozess" für die gesamte Familie gewesen sei. "In Anbetracht des Gesamtbildes und unserer besonderen Stellung als Kronprinz und Kronprinzessin haben wir beschlossen, dass Prinz Christian in Herlufsholm aufhören und dass Prinzessin Isabella nach den Sommerferien nicht die neunte Klasse der Schule besuchen wird."

Wie geht es für Prinz Christian und Prinzessin Isabella weiter?

Ein herber Schlag für Prinz Christian. Seine Eltern hatten öffentlich beteuert, dass der 16-Jährige das Internat mit viel Freude besuchte und gerne weiterhin dort geblieben wäre. Doch die Stellung der Royals macht eine weitere Unterstützung der Einrichtung unmöglich.

Wie die weitere schulische Laufbahn der Kinder aussehen wird, ist ungewiss. Prinzessin Mary und Prinz Frederik wollen diese Entscheidung "im Laufe des Sommers" treffen.

Verwendete Quellen: instagram.com

jna Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken