Prinzessin Märtha Louise: Die Scheidung ist längst durch

Heimlich, still und leise haben sich Prinzessin Märtha Louise und Ari Behn scheiden lassen. Keine königliche Versöhnung also am norwegischen Hof

Prinzessin Märtha Louise

Wer gehofft hatte, dass sich Prinzessin Märtha Louise von Norwegen und ihr Mann Ari Behn wieder versöhnen, wird jetzt enttäuscht sein: Das Paar ist geschieden. Heimlich, still und leise.

Nachdem Märtha Louise und ihr Mann im August 2016 ihre Trennung bekannt gegeben hatten, hatten sie schnell gezeigt, dass ihr Familienleben mit den drei Kindern trotzdem gut funktioniert. Ari feierte sogar mit der Königsfamilie Weihnachten.

Große Überraschung

Kinder von Madeleine & Carl Philip gehören nicht mehr zum Königshaus

Königin Silvia, Prinz Carl Philip, Prinzessin Sofia, Prinzessin Madeleine und Christopher O’Neill
Eine große Veränderung im schwedischen Königshaus: König Carl Gustaf zählt fünf seiner sieben Enkel nicht mehr zum formellen Königshaus. Was das bedeutet, sehen Sie im Video.
©Gala

Die gesetzlich vorgeschriebene Trennungszeit von einem Jahr verging, doch immer noch stand auf der Website des Hofes in Märtha Louises Biografie die Hochzeit mit Ari Behn, ohne die Trennung zu erwähnen.

Neuer Beziehungsstatus

Jetzt wurde das ohne viel Aufhebens geändert: "2016 trennten sie sich. Das Paar wurde 2017 geschieden", steht dort nun. Ein genauer Zeitpunkt allerdings wird nicht genannt.

Im Interview mit der schwedischen Illustrierten "Svensk Damtidning" erzählte Märtha Louise im Dezember: "Ich fühle mich wohl in meinem Leben, und Ari und ich arbeiten gut zusammen, was die Kinder angeht. Das ist das Wichtigste."

Prinzessin Diana, Prinzessin Tessy + Co.

Royale Ehekrisen und Scheidungen

Eine Märchenhochzeit stand am Anfang - ein Rosenkrieg am Ende: 1981 heiratet der britische Thronfolger Charles die junge Lady Diana Spencer und die Welt bejubelt ihre royale Traumhochzeit. Diana Spencer scheint die perfekte Partie für den Prinzen von Wales zu sein und noch dazu wirkt sie sehr verliebt.
Nach der Geburt der Söhne William und Harry hätte alles perfekt sein können. Aber Charles und Diana haben sich offensichtlich nichts mehr zu sagen, es kriselt. Fotos der leidvoll guckenden Prinzessin gehen Anfang der 1990er um die Welt.  Im Juni 1992 eskaliert die Situation, als durch "Diana – Ihre wahre Geschichte" Einzelheiten der Affäre des Thronfolgers mit Camilla Parker-Bowles aufgedeckt werden. Diana hatte dem Autor Andrew Morton Einzelheiten preisgegeben über ihre Bulimie und die Selbstmordversuche. Die Prinzessin selbst gerät ebenfalls in die Schlagzeilen, als Details aus einem abgehörten Telefongespräch zwischen ihr und einem vermeintlichen Liebhaber veröffentlicht werden.  Am 9. Dezember 1992 wird die Trennung des Thronfolgerpaares offiziell gemacht. 1996 fällt das Scheidungsurteil.
Am 9. April 2005 heiraten Camilla Parker-Bowles und Prinz Charles standesamtlich im Rathaus von Windsor. Eine kirchliche Trauung erfolgte nicht. In einer Kapelle von Schloss Windsor wird das Paar gesegnet.  Zu den Gästen bei der Trauung gehörten, neben Queen Elizabeth und Prinz Philip und der engsten Familie, natürlich auch Prinz Charles' Söhne William und Harry (im Bild rechts).
Prinzessin Anne ist das erste der Kinder von Queen Elizabeth, das heiratet: In der Westminster Abbey gibt sie 1973 Mark Phillips das Jawort.  In dem Armee-Hauptmann und Reiterkollegen hat die Prinzessin einen idealen Ehemann gefunden. So wirkt es zumindest.

28


Das Paar wohnt heute nur fünf Minuten voneinander entfernt, und die Kinder Maud Angelica, Leah Isadora und Emma Tallulah sind abwechselnd eine Woche bei ihrer Mutter und bei ihrem Vater.
Doch während Ari Behn eine neue Liebe gefunden hat, sagt Märtha Louise, dass sie lieber alleine ist. Mal sehen, vielleicht kommt der richtige Prinz für sie ja doch noch ...

Prinzessin Märtha Louise

Ihr Sturz vom Pferd hatte böse Folgen

Prinzessin Märtha Louise


Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals