VG-Wort Pixel

Prinzessin Märtha Louise Hochzeit und ein USA-Umzug? Möglich, sagt ihr Freund

Durek Verrett, Prinzessin Märtha Louise
Durek Verrett und Prinzessin Märtha Louise sind seit über einem Jahr ein Paar.
© Dana Press
Wird Prinzessin Märtha Louise ihrer Heimat Norwegen den Rücken kehren und nach Amerika ziehen? Ja, behauptet ihr Freund Durek Verrett in der britischen Presse. Vorerst sind die beiden aber getrennt, was für "Tränen" und "Traurigkeit" sorgt.

Prinzessin Märtha Louise, 48, gab im Mai 2019 ihre Liebesbeziehung zu Durek Verrett, 45, einem selbsternannten Schamanen, bekannt. Seit einigen Wochen wird in Norwegen über eine Verlobung spekuliert. Das Gerücht gewinnt nun an Substanz. 

Prinzessin Märtha Louise: Hochzeit mit Durek Verrett ist möglich

Der britischen Website Mail Online" sagt Verrett kurz vor Ostern:

Ich kann Ihnen eins sagen: Es [eine Hochzeit] ist definitiv nicht vom Tisch. Unser Plan ist es schließlich, zusammenzuleben. Nicht in Norwegen, sondern in den USA.

Scheint so, als müsste sich Norwegen langsam aber sicher an ein neues Mitglied in der Familie von König Harald, 83, gewöhnen. Zumindest der Presse wird es nicht leicht fallen: Man hat so seine Probleme mit dem "spirituellen Führer". Davon lässt sich Verrett nicht beeindrucken und macht seinen Kritikern eine deutliche Ansage im Interview: "Egal, was die Leute über uns sagen, es ist unser Leben. Märtha und ich werden so leben, wie wir uns entscheiden zu leben."

Momentan lebt es sich überschaubar: Sowohl Verrett als auch Märtha Louise unterliegen Einschränkungen im Zuge der Coronavirus-Pandemie. Das Problem: Der Schamane lebt in den USA, Märtha und ihre drei Töchter in Norwegen.

Tränen bei der Prinzessin und ihrem Schamanen 

Er habe am Tag mindestens dreimal per Telefon oder Video Kontakt zur Prinzessin und jeder Anruf dauere bis zu zwei Stunden, erklärt Verrett. Beiden mache die räumliche Trennung sehr zu schaffen. "Es gibt viele Tränen und viel Traurigkeit, dass wir uns nicht sehen können. Aber wir wissen auch, was auf der Welt passiert, und wir sind bereit, geduldig zu sein. Aber wir haben einander und zumindest Technologie, damit wir uns sehen und die ganze Zeit reden können", sagte er.

Kurz vor der Grenzschließung der USA für Europäer Mitte März war die liebestrunkene Märtha für zwei tage zu ihrem Liebsten in die USA geflogen. Ein Akt der Liebe, für den sie zu Hause Kritik einstecken musste - auch von ihrem Vater, König Harald.

Verwendete Quelle: mailonline.com

jre Gala

Mehr zum Thema