Prinzessin Madeleine: Verrät ihr Fehlen den Entbindungsort?

Wo wird Prinzessin Madeleine ihr drittes Kind zur Welt bringen? In Schweden oder in England? Bei einem wichtigen Termin wird sich nicht dabei sein. Das könnte der Beweis für den geplanten Entbindungsort sein

Prinzessin Madeleine

England oder Schweden? Das ist die Frage, die sich im Moment die royalen Fans stellen, wenn es um Prinzessin Madeleine geht. Die Geburt ihres dritten Kindes ist für März avisiert. Ob sie vorher aber in ihre Heimat zurückkehrt, um dort zu entbinden oder in London bleibt, darüber gab es noch keine Auskunft.

Zwei Kinder, zwei Geburtsorte

Prinzessin Leonore, ihre erste Tochter, brachte die Königstochter in New York zur Welt, wo sie 2014 lebte. Prinz Nicolas erblickte im folgenden Jahr in Schweden das Licht der Welt, obwohl die Familie damals bereits nach London übersiedelt war. Welches Land wird es also diesmal?

Prinzessin Estelle

Nicht mal Gips und Krücken halten sie vom ausgelassenen Hüpfen ab

Prinzessin Estelle
Prinzessin Estelles Fröhlichkeit kann auch von einem Gips am Bein und ein paar Krücken in den Händen nicht getrübt werden, die 7-Jährige macht so sogar lachend Hampelmänner.
©Gala

Ein wichtiges Datum im königlichen Kalender

Neue Spekulationen sind entfacht, nachdem bekannt wurde, dass Prinzessin Madeleine bei einem wichtigen Termin des Königshauses nicht anwesend sein wird.

Am 5. Februar sitzt das Geschlecht der Bernadottes 200 Jahre auf dem Thron Schwedens; ein Jubiläum, das die Königsfamilie mit einer Einladung an alle Bernadotte-Familienmitglieder feiert. Leider wird aber Prinzessin Madeleine nicht dabei sein.

Prinzessin Madeleine + Chris O'Neill

Rätsel um den Geburtstermin

Wann kommt ihr drittes Kind wirklich?

Hofsprecherin Margareta Thorgren bestätigte das gegenüber der schwedischen Illustrierten "Svensk Damtidning":"Die Prinzessin kann nicht dabei sein", sagte sie. Auf die Frage, wie es ihr derzeit gehe, erklärte sie: "Jede Schwangerschaft verläuft anders, aber der Prinzessin geht es gut. Sie ist in London."

Bleibt Prinzessin Madeleine in London?

Mit Blick auf den herannahenden Geburtstermin Madeleines könnte diese Absage zum Bernadotte-Jubiläum verraten, dass die Prinzessin in London entbinden wird, zumal sich der Hof vermutlich bewusst nur vage mit "im März" zum Geburtstermin geäußert hatte.

Prinzessin Madeleine + Christopher O'Neill

Eine New Yorker Lovestory

5. Juli 2020  Prinzessin Madeleine von Schweden lebt mit ihrer Familie im sonnigen Florida. Dort feiern die Amerikaner am 4. Juli den Unabhängigkeitstag. Auch wenn das größte Fest der USA in diesem Jahr aufgrund der Pandemie anders als gewohnt verläuft, wünscht Madeleine einen schönen Feiertag und teilt dazu dieses goldige, neue Foto ihrer drei Kids am Strand vor ihrem Zuhause.
15. Juni 2020  Prinzessin Madeleines Sohn Nicolas von Schweden feiert heute seinen fünften Geburtstag. Anlässlich seines großen Tages veröffentlicht Madeleine dieses Foto. Dazu schreibt sie: "Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an den gütigsten Bruder und den süßesten Sohn! Wir lieben Dich!" 
10. Juni 2020  Prinzessin Madeleine feiert ihren 38. Geburtstag. Aus diesem Anlass veröffentlicht der schwedische königliche Hof dieses schöne Foto der Prinzessin. Vor floralem Hintergrund strahlt die jüngste Tochter von König Carl Gustaf und Königin Silvia an ihrem Ehrentag in die Kamera. Dem schwedische Magazin "Svensk Damtidning" fällt auf, dass die Blumen - Bougainvillea oder auch Drillingsblume - auf Schloss Solliden wachsen, dem Sommerschloss der Royals. Gut möglich also, dass das Foto bei einem vergangenen Besuch Madeleines in der Heimat aufgenommen wurde ... 
6. Juni 2020  Prinzessin Madeleine und ihre drei Kids schicken Grüße zum schwedischen Nationalfeiertag aus den USA. Sommerlich und sehr erholt sehen die vier aus und auch bei der Farbwahl ihrer Kleidung haben sie sich abgestimmt: Madde, Nicolas, Leonore und Adrienne tragen alle Schwedens Nationalfarben Blau und Gelb. "Wir wünschen allen einen schönen Nationalfeiertag", schreibt die Prinzessin im Kommentar. 

153

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals