VG-Wort Pixel

Prinzessin Madeleine Diese Entscheidung haben Chris und sie gemeinsam getroffen

Prinzessin Madeleine von Schweden
© Reuters
Prinzessin Madeleine fiebert der Geburt ihres dritten Kindes entgegen - und Familie und Fans mit ihr. Ein wichtiges Detail zum Baby steht jetzt schon fest, und dem musste auch Chris O'Neill seinen Segen geben. Der Familie stehen damit aber harte Wochen bevor

Die schwedische Prinzessin Madeleine, Nummer sieben der Thronfolge, und ihre Familie leben in London. Häufig müssen sie dafür von der schwedischen Presse Kritik einstecken. Und schon seit Wochen fragten sich alle: Wird ihr drittes Kind, mit dem Madeleine im achten Monat schwanger ist, auch in London zur Welt kommen? Die Antwort darauf ist nun gefunden.

Hier wird Baby Nummer 3 geboren

Das nächste Enkelkind von König Carl Gustaf und Königin Silvia soll in Schweden geboren werden - so wie auch der jüngere Bruder Nicolas, der im Juni 2015, der nur zwei Tage nach der Hochzeit von Madeleines Bruder, Prinz Carl Philip, zur Welt kam. Die Leiterin der Pressestelle des schwedischen Hofes, Margareta Thorgren, bestätigte laut "expressen.se" per Pressemitteilung am Mittwoch (7. Februar): "Die Prinzessin wird nächste Woche nach Schweden kommen." Thorgren verriet auch, dass die Entscheidung, die Geburt in Schweden stattfinden zu lassen, eine sei, die Madeleine und ihr Ehemann Chris O'Neill gemeinsam getroffen hätten.

Prinzessin Madeleine hat für alles gesorgt

Die Geburt des Kindes wird nach Angaben des Hofes für März 2018 erwartet. Für Madeleine bedeutet das, dass sie nun mehrere Wochen in ihre alte Wohnung nahe dem elterlichen Palast einziehen wird. Ab einem späten Zeitpunkt der Schwangerschaft würde sie vermutlich auch kaum eine Fluggesellschaft mehr ohne aufwändige Vorsichtsmaßnahmen transportieren wollen.
Da die Prinzessin derzeit nicht in Schweden gemeldet sei, werde sie für die Krankenhauskosten rund um die Entbindung dann auch privat aufkommen, versicherte die Pressestelle weiter, um etwaigen Kritikern gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen. 

Doch was passiert in der Zeit mit Prinzessin Leonore und Prinz Nicolas?

Ob die beiden Kinder von Prinzessin Madeleine sie nach Schweden begleiten werden oder daheim bei Papa in London bleiben, verriet der Hof nicht. Leonore, die selbst in New York zur Welt kam, ist immerhin parallel zu ihrer Londoner Kita auch in einem schwedischen Kindergarten angemeldet. Und in Stockholm gibt es mit Prinzessin Estelle, Prinz Oscar und Prinz Alexander gleich mehrere Cousins und Cousinen im Kindergartenalter, mit denen sich gut spielen lässt.

Zum Geburtstag von Leonor am 20. Februar - die Kleine wird vier - wird sich Madeleines Familie aber sicher zusammenfinden. Nur die Großmutter, Königin Silvia, wird dies Jahr fehlen müssen - sie feuert in dieser Zeit nämlich die schwedischen Sportler bei den Olympischen Winterspielen in Korea an.

Unsere Videoempfehlung für Fans der Schweden-Royals: 

Königin Silvia, Prinzessin Madeleine
cfu Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken